Ladekabel MBP 17"

  • Autor
  • Nachricht

robdus

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Düsseldorf
1  Mo Mär 27, 2017 8:53
Hallo,

ich suche ein Ladekabel für mein MacBook Pro 17" Mitte 2009.

Viele Grüße...

macfux

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Ostfildern
2  Mo Mär 27, 2017 11:05
Äh, meinst du einen 85W Poweradapter mit Mag-Save-Anschluss?
Schlimmste Schwäbische Drohung:
Du kriagsch koi Extra-Soß!

robdus

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Düsseldorf
3  Mo Mär 27, 2017 11:16
Ich brauch das Kabel, wass an den Mac-Save Anschluss geht. Ist mittlerweile das dritte Ladekabel, oder in Maidens Worten zu sprechen: Apple schafft es nicht, einfache haltbare Kabel zu produzieren.
Dateianhänge

macfux

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Ostfildern
4  Mo Mär 27, 2017 16:05
Helf mir:
Das Kabel ist fest mit dem Ladegerät verbunden.
Wie kriegst du das einzeln angeschlossen?
Lötarbeit? Bastelei mit Schraubklemmen? Sugru?
Schlimmste Schwäbische Drohung:
Du kriagsch koi Extra-Soß!

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
5  Mo Mär 27, 2017 16:12
Er braucht das 85-W-Netzteil. Er hat nur Schwierigkeiten, das auszudrücken.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.
6  Di Mär 28, 2017 18:44
Das Kabel lässt sich schon selber wechseln (auch wenn das von Apple so nicht vergesehen ist).
Bedenkt man, dass dies auch bei jedem Tauziehen die Maxime ist, ist es eine ziemlich unüberlegte Parole, die Chefs gerne ausgeben, wenn sie mit ernster Mine sagen:“Wir müssen alle an einem Strang ziehen.“

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
7  Di Mär 28, 2017 21:02
also, ich habe auch schon zwei solche Netzteile gelötet, und ein weiteres aufgebrochen und von innen repariert. Schön geworden sind beide nicht…
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.
8  Di Mär 28, 2017 21:27
Wenn man sie vorher ordentlich mit dem Heißluftföhn (durch-)erwärmt, geht's.
So, dass man nachher keinerlei Spuren daran sieht, kann man sie aber nicht reparieren. Das ist richtig.
Bedenkt man, dass dies auch bei jedem Tauziehen die Maxime ist, ist es eine ziemlich unüberlegte Parole, die Chefs gerne ausgeben, wenn sie mit ernster Mine sagen:“Wir müssen alle an einem Strang ziehen.“
9  Mi Mär 29, 2017 13:49
Diskussion mit Lösung: viewtopic.php?f=3&t=75327&hilit=netzteil#p1423518

Das Billigteil funktioniert immer noch.
...something really great for later next year...

robdus

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Düsseldorf
10  Mi Mär 29, 2017 16:52
Sieht doch gut aus
11  Mi Mär 29, 2017 17:53
Sieht gut aus, wenn man genug robust ist, auch mal einen Stromschlag zu überleben. ;)

Diese China-Müll-Netzteile sind extrem gefährlich. Das CE-Zeichen kann jeder draufpappen, ist nur eine Selbstdeklaration und bietet nicht den geringsten Schutz.

Anerkannte Zeichen wie UL oder CSA hingegen fehlen. Logisch, die würden den Zertifizierungsprozess niemals bestehen.

Na ja, geht's um Niederspannung, kann man es ja mal mit China-Schrott ausprobieren.

Des Weiteren ist da auch kein Efficiency Level-Zeichen drauf, also die Energieeffizienzklasse. Aktuell ist 6. Das bedeutet, dass der China-Dreck auch noch viel zu viel Strom verbrät. Dazu könnte er EMC-mässig die Umgebung verschmutzt, die Spannung nicht konstant halten kann, und und und...

Fazit: Geräte, die ans Netz kommen, sind für mich hingegen absolut tabu. Neben der direkten Gefahr für Leib und Leben besteht auch noch eine akute Brandgefahr.

Aber eben: Geiz ist geil ;)

robdus

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Düsseldorf
12  Mi Mär 29, 2017 18:23
Na ja, es geht ja nun drum, ob ich mein Mbp in den Müll schmeißen muss, weil Apple es nicht schafft, ein dauerhaft haltbares Netzteil herzustellen. Oder ob ich dank Geiz ist geil ein neues Mbp, was es in 17 " nicht mehr gibt, kaufen soll.

Wieviel Spannung kommt denn am Port an? Ist das lebensgefährlich?
13  Mi Mär 29, 2017 18:57
Gefährlich ist nicht die Niederspannungsseite, das sind ungefährliche 18.5 V. Alles, was unter 50 V ist, gilt als Niederspannung.

Problematisch ist die interne Isolierung zwischen Primär- also Netzspannungsseite und der Primärseite. Das sind bei Schaltnetzteilen kleine Transformatoren, die mit einigen 100 Kiloherz getaktet werden. Wegen der hohen Frequenz sind sie klein und leicht, bei 50 Hz wären sie gross, schwer und ineffizient.

Also: Dieser Trafo, obwohl klein, muss die Netzspannung zuverlässig von der Niederspannungsseite fernhalten. Und das, obwohl da Primär- und Sekundärseitige Wicklungen von Kupferlackdraht quasi aufeinander liegen.

Damit das geht, braucht es hochwertige und gleichzeitig dünne Isolationsfolien, die man zwischen die Wicklungen legt. Dazu gibt's in so einem Netzteil weitere Stellen, wo Netzspannung der Niederspannung gefährlich nahe kommen kann.

Wir also gespart und gepfuscht, kann es passieren, das die Minimaldistanzen nicht eingehalten werden. Damit können Kriech- und Luftstrecken dazu führen, dass es zu Durchschlägen von der Primär- auf die Sekundärseite kommt. Solche Durchschläge hinterlassen dann fast immer eine noch besser leitende Verbindung, als vorher.

Und dann hast Du plötzlich keine potentialfreien 18.5 V mehr, sondern die volle Netzspannung.
Und dann: Gute Nacht ;)
14  Mi Mär 29, 2017 19:25
AndreasG hat geschrieben:Sieht gut aus, wenn man genug robust ist, auch mal einen Stromschlag zu überleben. ;)

Also wir habe es jetzt 'n halbes Jahr lang überlebt! :banana:

Samsung? :super:
...something really great for later next year...

robdus

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Düsseldorf
15  Mi Mär 29, 2017 19:58
Wenn ich mir die Qualität der originalen Netzteile ansehe, wird mir übel. Am Stecker überall Kabelbruch etc
16  Mi Mär 29, 2017 20:01
Mag schon sein, aber die Qualität betrifft die ungefährliche sekundäre Seite.
In dieses komische eBay-Teil würde ich zugerne mal reinschauen...
17  Mi Mär 29, 2017 20:30
robdus hat geschrieben:Wenn ich mir die Qualität der originalen Netzteile ansehe, wird mir übel. Am Stecker überall Kabelbruch etc

Entschuldigung, was machst du denn mit deinen Netzteilen? Mir ist in den vergangenen 9 oder 10 Jahren nur 1 einziges Netzteil kaputtgegangen. Und das auch nur, weil ich daran selbst schuld war.
18  Mi Mär 29, 2017 21:00
@majka,

Dem kann ich selber eigentlich nur beipflichten. Das Netzteil des MBP meiner Frau - gekauft 2013 - sieht nach wie vor aus, wie neu. Und das, obwohl es beinahe täglich verwendet wird.
19  Do Mär 30, 2017 19:56
Erstmal muss ich schon sagen, dass die von Apple verwendeten PVC-freien Kabel schon keine allzu gute Knickbeständigkeit haben. Ich musste beide Sekundärkabel meiner Netzgeräte meines MBP (2011) deswegen tauschen. Und ich weiß, wie man mit Kabeln umgeht...

Weiters muss ich das mit der Niederspannung noch zurechtrücken: Niederspannung wird eine Spannung kleiner 1000 Volt AC oder 1500 Volt DC genannt. Und Spannungen kleiner 50 Volt AC oder 120 Volt DC heißen Kleinspannung.
Die Spannungsebenen eines Spannungswandlers oder Transformators werden korrekter Weise als Ober- bzw. Unterspannung bezeichnet (unabhängig von der Spannungskategorie).
(Der Elektrotechnik-Unterricht ist nun zu Ende... ;) )
Bedenkt man, dass dies auch bei jedem Tauziehen die Maxime ist, ist es eine ziemlich unüberlegte Parole, die Chefs gerne ausgeben, wenn sie mit ernster Mine sagen:“Wir müssen alle an einem Strang ziehen.“
20  Do Mär 30, 2017 20:44
@Stromer

Klugscheisser :D
21  Do Mär 30, 2017 22:40
Was Kacke ist, muss Kacke bleiben, also Klugscheißer, bitte :D
Irgendwas bleibt immer übrig (unbekannter Automechaniker)
22  Fr Mär 31, 2017 6:29
Ach Du doppelter KlugscheiBer :D

robdus

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Düsseldorf
23  Fr Mär 31, 2017 9:07
Kartoffel hat geschrieben:Diskussion mit Lösung: viewtopic.php?f=3&t=75327&hilit=netzteil#p1423518

Das Billigteil funktioniert immer noch.

Passt dieses Kabel denn an mein MBP Mid 2009 17"?

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
24  Fr Mär 31, 2017 9:48
Ladestecker seitig auf jeden Fall.

robdus

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Düsseldorf
25  Fr Mär 31, 2017 9:52
Rotweinfreund hat geschrieben:Ladestecker seitig auf jeden Fall.

Ich frag deswegen, weil ich das Modell A1297 habe. Und das ist bei dem Händler nicht aufgeführt.

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
26  Fr Mär 31, 2017 9:59
Ich habe das Modell A1286, Mid 2009, und da sollten keine Unterschiede bestehen. Habe auch schon verschiedene Netzteile (kurzzeitig auch kleinere vom MacBook) angeschlossen gehabt.

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
27  Fr Mär 31, 2017 10:01
Der Unterschied ist halt der abgewinkelte Stecker, der nach hinten geführt werden sollte, um die neben liegenden Anschlüsse nicht zu verdecken.

robdus

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Düsseldorf
28  Fr Mär 31, 2017 10:13
Dank dir, dann bestell ich das mal.

robdus

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Düsseldorf
29  Fr Mär 31, 2017 18:40
Hab ein Netzteil bei Amazon bestellt. Klappt super.23 Euro anstelle 89

Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder