Windows (XP)-Script zum automatischen Löschen von Dateien

  • Autor
  • Nachricht
1  So Mai 21, 2017 21:01
Wie könnte ein Skript für Windows XP aussehen, dass - per Taskplaner in regelmäßigen Intervallen gestartet - automatisch in einem Laufwerk alle Dateien und Ordner löscht, die älter als X Tage sind?
Nüchtern betrachtet ist besoffen sein besser...

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
2  So Mai 21, 2017 22:16
Wannacry. :D
3  Mo Mai 22, 2017 18:49
Na, die (richtigen) Daten sollen gelöscht werden, nicht verschlüsselt... ;)
Nüchtern betrachtet ist besoffen sein besser...
4  Mo Mai 22, 2017 19:19
Ich hab' mal gegoogelt: "vbscript delete files older than"
Raus kommen interessanterweise jede Menge Treffer. Scheint einen Bedarf nach sowas zu geben.

Z.B. das hier:
https://community.spiceworks.com/script ... ge-in-days
5  Mo Mai 22, 2017 20:42
Ja, der Bedarf ist da.
Bei mir soll es alle, bis auf die letzten zwei full backups auf einem Datenträger löschen.

Werde mir das mal ansehen und es ausprobieren. Danke.
Nüchtern betrachtet ist besoffen sein besser...

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
6  Mo Mai 22, 2017 22:45
Also bei meinen Backups entsprechen die Erstellungs- und Änderungsdaten der Dateien den Originaldateien.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.
7  Di Mai 23, 2017 20:45
Meine Backup-Lösung (Acronis True Image 2017) macht eine einzige, gigabytegroße, proprietäre Image-Datei, in der die ganzen Daten enthalten sind. Und die hat dann natürlich das Erstelldatum vom Zeitpunkt des Backups.
Nüchtern betrachtet ist besoffen sein besser...

Zurück zu Programmierecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron