10.13 Public Beta

  • Autor
  • Nachricht

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
1  Fr Jun 30, 2017 17:46
Hat hier noch jemand die Public Beta von 10.13 installiert? Ich habe meine interne Platte mit CCC auf eine externe Platte kopiert, dieses System auf 10.13 aktualisierst und kann so 10.13 testen. Es soll laut Berichten wohl noch in paar Sachen (TimeMachine z.B.) geben was nicht funktioniert. Ich konnte bis jetzt noch nichts feststellen, klappt hier eigentlich bis jetzt alles. Allerdings wurde die externe Platte auch nicht auf APFS gebracht. Das Einzige was mir bisher aufgefallen ist ist, dass der Nickesmilie auf dem Sofa plötzlich blinkt.

Edit: Quicklook und Quicktime können jetzt FLAC-Dateien wiedergeben. :banana: iTunes noch nicht.
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

Kate

Offline

Benutzeravatar

Site Admin




  • Wohnort: B,NL,D
2  Fr Jun 30, 2017 21:06
Nee habbich noch keine Zeit zu gehabt.
3  Sa Jul 01, 2017 20:09
Schon 10.13...und mein MacPro bleibt auf 10.11 kleben... :frown:

Sowas hatte ich in den ganzen 32 Jahren, seit ich Mac-User bin, noch nicht...

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
4  Sa Jul 01, 2017 20:51
AndreasG hat geschrieben:Schon 10.13...und mein MacPro bleibt auf 10.11 kleben... :frown:

Sowas hatte ich in den ganzen 32 Jahren, seit ich Mac-User bin, noch nicht...

Doch, sowas hatte ich auch mal - mit einem weissen MacBook. Da war mit 10.6 oder 10.7 Ende der Fahnenstange.

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
5  Sa Jul 01, 2017 20:56
Ja, ein weißer iMac von 2006 wurde auch bei 10.7 gekappt. Ist also nicht sooo neu.
Ein iMac Indigo von 2000 kam bis 10.2 oder so.
Nicht zu vergessen, der Umstieg auf MacOS X, da war dann auch für viele "alte" PowerMacs Schluss. Dein MacPro ist von ... ? ;)

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
6  Sa Jul 01, 2017 21:32
Glaube die größten Probleme rühren momentan von APFS her.
https://9to5mac.com/2017/06/21/macos-10-13-beta-2/
Auf meiner externen Platte mit HFS+ läuft 10.13 auch momentan fast problemlos.
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
7  Sa Jul 01, 2017 22:48
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
8  Di Jul 04, 2017 17:50
Man kann übrigens auch erstmal bei HFS+ bleiben und dann später erst zu APFS wechseln.
https://www.macobserver.com/tips/how-to ... gh-sierra/
Falls man noch warten will bis Apple die größten APFS-basierten Fehler behoben hat.
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
9  Do Jul 06, 2017 20:12
Ich hab das mit dem Konvertieren mal mit einer Testplatte (HDD) versucht. Als härtere Nuss war die Platte verschlüsselt. Im Festplattendienstprogramm gibt es jetzt die Option "Bearbeiten --> In APFS konvertieren...".

Folgendes ist passiert:
Code: Alles auswählen
HFS-Volume in einen APFS-Container konvertieren, das ein APFS-Volume exportiert
Das Ziel ist das Journaled HFS+-Volume „Test“ auf disk8, das über CoreStorage auf disk7s2 gesichert ist
APFS EFI-Treiber /usr/standalone/i386/apfs.efi zur Installation im APFS-Container gefunden
Verschlüsselungskontext sichern
disk8 deaktivieren …
Konvertierung von HFS nach APFS starten
apfs_hfs_convert -x -v --efi /usr/standalone/i386/apfs.efi /dev/disk7s2 ausführen
Statistiken vor der Konvertierung berichten
Statistiken nach der Konvertierung berichten
Konvertierung von HFS nach APFS erfolgreich abgeschlossen
Erfolgreiche Konvertierung im Commit-Modus, Typ wird zu APFS geändert
Typ disk7s2 von APFS festlegen
Den physischen Festplattenpartitionstyp im shared-Modus ändern
Es wurde 1 mal versucht, die Partition zu ändern
Opening and closing disk7s2 to terminate old content driver
Erfolgreich geöffnet und geschlossen
Neuer APFS-Container wird am physischen Speicherplatz disk7s2 erwartet
Existenz eines neuen verschlüsselten APFS-Volumes disk8s1 bestätigt
APFS-Volume nicht aktivieren
Fehlercode 0 beim Beenden der Konvertierungsvorgänge
Vorgang erfolgreich.

Und jetzt ist das Volume "APFS (Verschlüsselt)". Scheint zu funktionieren. :-)
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
10  Do Jul 06, 2017 22:11
Mutig. Aber so wie man liest, hat Apple das auf einigen tausend iOS-Devices schonmal ausprobiert. Heimlich ... :grin:

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
11  Do Jul 06, 2017 22:25
Mutig wäre es, wenn ich es auf meiner internen Platte testen würde. 8) Zum Glück hab ich das nicht, denn das System auf der konvertierten Test-Platte bootet jetzt nicht mehr.
Und heimlich hat Apple das nicht gemacht, das stand ja in den Release Notes von iOS 10.3. Was man liest soll APFS auf dem Mac auch ne Ecke komplexer sein als unter iOS.
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
12  Sa Jul 22, 2017 16:34
10.13 scheint etwas wählerisch zu sein welches H.265 Quicktime/Quicklook abspielt und welches nicht. Kodiert man mit einer alten Version von Handbrake spielt es nicht ab. Kodiert man mit einer Nightly-Version von Handbrake nach dem Patch, dann spielt Quicktime die H.265-Datei ab.

Alt, geht nicht:
Code: Alles auswählen
Stream #0:0(und): Video: hevc (Main) (hev1 / 0x31766568), yuv420p(tv, bt709), 1068x696 [SAR 1:1 DAR 89:58], 946 kb/s, 29.97 fps, 29.97 tbr, 90k tbn, 29.97 tbc (default)


Neu, geht:
Code: Alles auswählen
Stream #0:0(und): Video: hevc (Main) (hvc1 / 0x31637668), yuv420p(tv, bt709), 1068x696 [SAR 1:1 DAR 89:58], 946 kb/s, 29.97 fps, 29.97 tbr, 90k tbn, 29.97 tbc (default)


Fragt mich nicht worin da jetzt der Unterschied liegt zwischen hev1 und hvc1. :roll:
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
13  So Aug 13, 2017 11:31
Also die Public Beta 17A330h hat mich doch etwas zum Schwitzen gebracht. Hat 5 Mal neu gestartet mit dauernd einem anderen Progressindikator. Vermute mal Firmewareupdates oder so. Aber läuft alles stabil soweit.
Da es laut Release Notes nicht mehr so viele Fehler in APFS gibt habe ich es mal gewagt und auch die Systemplatte zu APFS konvertiert. Soweit keine Probleme festgestellt, aber einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs. :-)

Man kann in der Beta übrigens TLS 1.3 aktivieren:
https://www.ietf.org/mail-archive/web/t ... 23599.html
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

jodruck

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Duisburg
14  So Aug 13, 2017 21:16
Wenn man auf APFS formatiert, läuft dann überhaupt noch irgendein Programm, das vom Hersteller nicht darauf angepasst wurde?
Also mal spontan: Toast Titanium 11, WiFi Explorer, YouTube to MP3, JDownloader2, MDRP …

Wobei Roxio sicher lieber eine neuere Version verkauft ;)
I don't understand, please speak Germany !
Hüte Dich vor lustigen Moderatoren :D

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
15  So Aug 13, 2017 21:20
Dass die 11 überhaupt noch läuft ... :D

jodruck

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Duisburg
16  So Aug 13, 2017 21:25
Einwandfrei unter macOS Sierra 10.12.4
Man braucht es heute auch nicht mehr so häufig.
Da ist die neueste Version eigentlich zu teuer.
I don't understand, please speak Germany !
Hüte Dich vor lustigen Moderatoren :D

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
17  So Aug 13, 2017 21:34
Geht mir ja genau so. Bin noch mit der 12 unterwegs und frage mich jedes Mal, ob ich die noch brauche. Eine neue Version wird es vermutlich bei mir nicht geben.

Kate

Offline

Benutzeravatar

Site Admin




  • Wohnort: B,NL,D
18  Mo Aug 14, 2017 17:31
jodruck hat geschrieben:Wenn man auf APFS formatiert, läuft dann überhaupt noch irgendein Programm, das vom Hersteller nicht darauf angepasst wurde?...


Man muss da nix anpassen. Es ist ein Dateisystem, kein Datenformat. Stell' dir vor die Post beliefert dich nur noch mit Elektromobilen. Deinen Briefen und Paketen ist das egal, sie brauchen auch keine neue Verpackung. :-)

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
19  Mo Aug 14, 2017 18:42
jodruck hat geschrieben:Wenn man auf APFS formatiert, läuft dann überhaupt noch irgendein Programm, das vom Hersteller nicht darauf angepasst wurde?
Also mal spontan: Toast Titanium 11, WiFi Explorer, YouTube to MP3, JDownloader2, MDRP …

Wobei Roxio sicher lieber eine neuere Version verkauft ;)



Alle meine Programme laufen hier ohne Probleme. :nicken:
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
20  Mo Aug 14, 2017 23:16
polysom hat geschrieben:
jodruck hat geschrieben:Wenn man auf APFS formatiert, läuft dann überhaupt noch irgendein Programm, das vom Hersteller nicht darauf angepasst wurde?
Also mal spontan: Toast Titanium 11, WiFi Explorer, YouTube to MP3, JDownloader2, MDRP …

Wobei Roxio sicher lieber eine neuere Version verkauft ;)



Alle meine Programme laufen hier ohne Probleme. :nicken:



OK, zwei Einschränkungen sind mir eingefallen. Carbon Copy Cloner kann von APFS-Volumes noch keine bootbaren Kopien herstellen. Und Programme wie DiskWarrior usw. können momentan noch keine APFS-Volumes reparieren.
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

jodruck

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Duisburg
21  Di Aug 15, 2017 21:15
Komisch, bei 2 Themen kam jetzt keine E-Mail Nachricht über eine neue Antwort.
Aber ich schaue eh gelegentlich hier rein.

Bin gespannt auf das neue System. Ist für mich allerdings nicht zum Arbeiten geeignet.

10.10. und 10.11. war für mich überflüssig. 10.12. läuft bei mir zu Hause flüssig mit allem was ich möchte.

In der Firma habe noch 10.11. extern für ein sichereres Internet als unter 10.6.
Der Mini Late 2009 läuft nicht mit 10.12.
I don't understand, please speak Germany !
Hüte Dich vor lustigen Moderatoren :D

Crazy&Hoarse

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: wo ned amoi Fux'n Has sich Guade Nacht song
22  Fr Aug 18, 2017 9:48
AndreasG hat geschrieben:Schon 10.13...und mein MacPro bleibt auf 10.11 kleben... :frown:

Sowas hatte ich in den ganzen 32 Jahren, seit ich Mac-User bin, noch nicht...


Mein 2012'er MBA hat schon unter sierra etwas gekeucht - zwar ist er mit 10.13. auch noch lauffähig, aber ich verspüre keine Lust mehr, mich mit immer neuen Einschränkungen u.ä. herumzuschlagen.

Also ist 10.11.6 das freiwillige Ende der Fahnenstange - oder es gibt einen Umstieg auf einen neueren Rechner (ab 2014 oder so). Letztlich frage ich, wozu eigentlich?
Quod licet bovi, non licet Iovi - Was dem Ochsen erlaubt ist - Jupiter ist es nicht erlaubt.

Kate

Offline

Benutzeravatar

Site Admin




  • Wohnort: B,NL,D
23  Fr Aug 18, 2017 10:13
Hihi und das schreibt einer der Linux auf seinen Mac packen will ;-)

Crazy&Hoarse

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: wo ned amoi Fux'n Has sich Guade Nacht song
24  Fr Aug 18, 2017 10:29
Kate hat geschrieben:Hihi und das schreibt einer der Linux auf seinen Mac packen will ;-)


Genau so ist es! :super:

Denn nach meinen bisherigen Erfahrungen läuft Linux Mint 18.2 auf meiner Kiste flüssiger als 10.11. :shock: :o

Aber das Hin und Her zwischen OSX und Linux ist Thema genug für einen anderen Faden. :-)
Quod licet bovi, non licet Iovi - Was dem Ochsen erlaubt ist - Jupiter ist es nicht erlaubt.

duke98

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
25  Fr Aug 18, 2017 14:22
Nicht ueberraschend dass Mint fluessiger laeuft - gibt es ja auch mit unterschiedlich 'fetten' und 'schlanken' Oberflaechen.

Was mich mal interessieren taete: Warum MacBook mit Linux? Findest Du die Hardware so toll?
Man hoert ja haeufig den Spruch "Ja, so ein MacBook ist hoeherpreisig als ein Dell/Lenovo/HP, aber dafuer bingt es das tolle OS mit". Folglich greift man bei Linux dann doch eher zur preiswerteren Hardware. ("man" schliesst mich hier explizit mit ein).
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.

Crazy&Hoarse

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: wo ned amoi Fux'n Has sich Guade Nacht song
26  Fr Aug 18, 2017 15:11
duke98 hat geschrieben:Nicht ueberraschend dass Mint fluessiger laeuft - gibt es ja auch mit unterschiedlich 'fetten' und 'schlanken' Oberflaechen.

Was mich mal interessieren taete: Warum MacBook mit Linux? Findest Du die Hardware so toll?
Man hoert ja haeufig den Spruch "Ja, so ein MacBook ist hoeherpreisig als ein Dell/Lenovo/HP, aber dafuer bingt es das tolle OS mit". Folglich greift man bei Linux dann doch eher zur preiswerteren Hardware. ("man" schliesst mich hier explizit mit ein).


Was soll ich mit 2 Rechnern? Für Linux ist die Hardware von meinem 2012er MacBook Air 13" völlig ausreichend - sofern das System nicht mit GB-schweren Videos und Bildern belastet wird. Mit Cinnamon komme ich gut klar.

Aber: Bislang wiegte ich mich in der Sicherheit, Linux sei für Cyberattacken wegen seiner vergleichsweise geringen Verbreitung uninteressant. Irrtum - lt. MacWelt Newsletter soll das unheilige Duo von CIA und NSA Spionage-SW entwickeln, die unbemerkt in dieses alternative BS eindringen kann.

"Was tun?", orakelte schon seinerzeit Lenin.
Quod licet bovi, non licet Iovi - Was dem Ochsen erlaubt ist - Jupiter ist es nicht erlaubt.

duke98

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
27  Fr Aug 18, 2017 15:27
Was am Netz ist, ist nicht sicher ...
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.

MACaerer

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: 85617 Assling
28  So Aug 20, 2017 17:25
AndreasG hat geschrieben:Sowas hatte ich in den ganzen 32 Jahren, seit ich Mac-User bin, noch nicht...
Ich habe noch ein MacBook Pro von MID 2007. Bei dem geht auch nur maximal 10.11.x. So ist nun mal der ganz normale Wahnsinn in der IT, also alles ganz normal. Stört mich aber nicht weiters, da ich das Gerät eigentlich nur nach als Engine für meinen Scanner LIDE 600F verwende, für den es schon seit mindestens drei Systemgenerationen keinen Treiber mehr gibt.

MACaerer

Rainer RV

Offline



  • Wohnort: Weingarten
29  Mo Aug 21, 2017 10:50
duke98 hat geschrieben:Man hoert ja haeufig den Spruch "Ja, so ein MacBook ist hoeherpreisig als ein Dell/Lenovo/HP, aber dafuer bingt es das tolle OS mit". Folglich greift man bei Linux dann doch eher zur preiswerteren Hardware. ("man" schliesst mich hier explizit mit ein).


Hi,
ist auch meine Denke. OSX ist derzeit, das Hauptargument, was mich noch am Mac festhalten lässt. Die abgedrehte Hardware jedenfalls nicht.
Für Linux bin ich derzeit am Überlegen, ob ich meinen alten ASUS Lappi durch etwas aktuelles ersetze. Es gibt ja genügend Angebote auch ohne Betriebssystem.

Und ein billiger Standard Laptop übt unterwegs nicht DEN Habenwolleneffekt auf gewisse Klientel aus wie ein schickes Apple Teil :-)


Gruss,
R

duke98

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
30  Mo Aug 21, 2017 12:40
DELL Lattitude gibt es in jedem Alter, in jeder Preislage, sieht schick aus und ist stabil.
Nicht so schick wie ein Apple, weil im Vergleich eher klobig, dafuer kann man sich auch draufsetzen oder drueberfahren ...
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.
Nächste

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder