Dropbox hört auf ...

  • Autor
  • Nachricht

henusode

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Grenzregion
31  So Sep 03, 2017 12:58
armin hat geschrieben:
henusode hat geschrieben:ähm... der ausgangspunkt war nicht die flucht vor dropbox, sondern die ankündigung von dropbox, sich von mir abzuwenden.


Hehe, das stimmt natürlich. Ich sag nix mehr.


neinein, sagt schon, das war doch meine frage, und hilft mir für die entscheidungsfindung.
DT zur Macht des Faktischen: "Hahahaha!"

alf

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Here, there and everywhere…
32  So Sep 03, 2017 13:26
Nur mal als erinnernde Frage: Sind MagentaCloud und Box wirklich so weit weg vom Thema? Das ist wirklich sehr Dropbox-like.
Wir werden Euch noch alle totlachen.

henusode

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Grenzregion
33  So Sep 03, 2017 16:08
alf hat geschrieben:Nur mal als erinnernde Frage: Sind MagentaCloud und Box wirklich so weit weg vom Thema? Das ist wirklich sehr Dropbox-like.


ich habe vorhin Swisscom-myCloud mit Schweizer servern installiert. vorerst ist das ok. dann schau ich weiter. ich kann fotos und videos über mein TV-Abo am grossen schirm anschauen und habe unbegrenzten speicherplatz. wieweit da auch dokumente anderer applikationen hochzuladen sind, weiss ich noch nicht. allerdings wollen die für die installierte version auch neuer als 10.6.8. – mach ichs halt per browser.
DT zur Macht des Faktischen: "Hahahaha!"

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
34  So Sep 03, 2017 18:08
henusode hat geschrieben:ab 1.1.2018 mein System zu unterstützen, das entnehme ich einer Mail, die mir kein Fake zu sein scheint.
Habe 10.6.8 hier.
Nun bin ich auf der Suche nach einem Ersatz, weil ich noch nicht den Computer und das System wechseln werde (never change ... etc.).

Kannst du dich an den Fernschreiber (a.k.a. Telex) erinnern? Der war ein funktionierendes System. Aber irgendwann ist er einfach verstorben, und niemand trauert ihm heute nach. So gehts mit mit 10.6.8. Kennst du jemanden, der eine gleich funktionierende Lösung für den Fernschreiber sucht um ihn heute noch zu betreiben? Ich nicht.

henusode hat geschrieben: Der Monopolist Swisscom bietet eine Cloud mit Server in der Schweiz an, da könnte man auch Fotos und Videos am TV-Schirm anschauen.

Swisscom ist kein Monopolist, es gibt Konkurrenten. Das Monopol besteht in den Köpfen der Leute.

henusode hat geschrieben: Aber heut ist mir eine andere Möglichkeit entgegengekommen: eine lokale Festplatte mit Internetanschluss, eine Privatcloud sozusagen. Kennt das jemand und kann ein Produkt empfehlen? Ein Schweizer Konsumentenmagazin emfiehlt Sinology Diskstation. Hat jemand Erfahrung gemacht?

Wenn du den Aufwand nicht scheust, deinen Router so zu konfigurieren, dass diese Platte auch von aussen erreichbar ist, kein Problem. Du brauchst dann aber noch einen Dienst wie DynDNS, weil du kaum eine fixe öffentliche IP-Adresse hast.

Und: deine Diskstation (oder welches Produkt auch immer) ist auch ein Computer mit einem Betriebssystem. Und das wirst du vielleicht auch ab und zu updaten müssen...

henusode

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Grenzregion
35  So Sep 03, 2017 19:09
Ich habe in meiner Erstausbildung mit Telex kommuniziert, sogar mit USA.

Es gibt Konkurrenten, in Nischen, ja, und lokal begrenzt ;)

Ja diese Hatz beim Updaten geht mir aufn Wecker. Das ist wie bei den Frauen, manche haben nach 2 Monaten schon ne andere. Ich brauche Jahre, bis ich mich an eine gewöhne. :grin:
DT zur Macht des Faktischen: "Hahahaha!"

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
36  So Sep 03, 2017 20:36
mac-christian hat geschrieben: einen Dienst wie DynDNS
… der allerdings auch (aufgereiht auf der Achse des Bösen) im Amiland residiert :lol:

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
37  Mo Sep 04, 2017 6:30
@Rotweinfreund: drum schrieb ich ja "einen Dienst wie...". Es gibt da auch andere Möglichkeiten, wobei ich nicht bestimmt weiss, welche davon in Amiland und welche in China oder sonstwo zuhause sind. Und henusode dürfte ja kaum was gegen Amiland haben, ist doch Dropbox auch dort zuhause.

henusode

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Grenzregion
38  Mo Sep 04, 2017 8:57
mac-christian hat geschrieben:@Rotweinfreund: drum schrieb ich ja "einen Dienst wie...". Es gibt da auch andere Möglichkeiten, wobei ich nicht bestimmt weiss, welche davon in Amiland und welche in China oder sonstwo zuhause sind. Und henusode dürfte ja kaum was gegen Amiland haben, ist doch Dropbox auch dort zuhause.


Es geht ja nicht darum, etwas gegen oder für USA im allgemeinen zu haben. Sondern darum, wie dort mit Daten umgegangen wird (soweit man davon überhaupt weiss). Die Dropbox habe ich leergeräumt und werde sie nicht mehr verwenden.
DT zur Macht des Faktischen: "Hahahaha!"

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
39  Mo Sep 04, 2017 18:47
mac-christian hat geschrieben:Wenn du den Aufwand nicht scheust, deinen Router so zu konfigurieren, dass diese Platte auch von aussen erreichbar ist, kein Problem. Du brauchst dann aber noch einen Dienst wie DynDNS, weil du kaum eine fixe öffentliche IP-Adresse hast.
Du schriebst das schon einmal …
Das ist kein Aufwand. Moderne Router lassen das sogar automatisch mit sich machen, wenn man möchte (UPnP), was man danach auch wieder ausschalten kann. Per Hand eingetragen ist es glaub' ich mit einer oder zwei Portfreigaben auch erledigt.
Die Synology bringt ihren eigenen, kostenlosen DNS-Dienst gleich mit; wenn einem das nicht zusagt, kann man natürlich auch woanders einen solchen Dienst anmieten und den Zugang dann händisch eintragen. Sogar die FritzBox bietet über ein MyFritz-Konto so einen DNS-Dienst, warum sollte das nicht auch aus der Schweiz funktionieren.?

Dann hat man aber zunächst "nur" einen von außen erreichbaren Router oder Festplatte; echte Cloud-Funktionalität ist anscheinend aber noch etwas komplexer. Da die Synology ja ein Server ist mit all ihren Möglichkeiten — mir ehrlich gesagt sogar etwas zu komplex… :roll:

duke98

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
40  Mo Sep 04, 2017 18:59
Bei den meisten dynamischen IP Adressen aendert sich doch heutzutage teils wochenlang nichts.
Wenn man nicht kritisch auf die Erreichbarkeit seines Servers zuhause angewiesen ist, sondern nur Urlaubsbilder darueber verteilen will, dann kann man auch den Kumpels die aktuelle IP sagen und wenn es nicht mehr klappt, dann sagen die Bescheid ...
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.
41  Mo Sep 04, 2017 19:07
hekarl hat geschrieben:Dann hat man aber zunächst "nur" einen von außen erreichbaren Router oder Festplatte; echte Cloud-Funktionalität ist anscheinend aber noch etwas komplexer. Da die Synology ja ein Server ist mit all ihren Möglichkeiten — mir ehrlich gesagt sogar etwas zu komplex… :roll:

Geht mir genau gleich. Wollte ich auch mal machen, scheiterte aber kläglich an meinem Netzwerk bzw. fehlendem Know-How. UPnP sei total böse, sagte man mir hier. Und überhaupt...ohne Doktorarbeit in Netzwerktechnologie kommt der böse Angreifer von aussen bequem auf Deine Platte im Mac.

Ich verwende deshalb trotz Synology-NAS nach wie vor DropBox als Cloud, um grössere Dateien auszutauschen. Und ich habe festgestellt, dass ich das eigentlich gar nicht so oft brauche, als dass sich der Aufwand lohnen würde, sich nochmals mit der Materie zu befasssen.

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
42  Mo Sep 04, 2017 19:22
Genau. Die dropbox ist nämlich soooo sicher, das kriegt man allein gar nie nicht hin!
https://netzpolitik.org/2016/dropbox-ge ... betroffen/

:D
43  Mo Sep 04, 2017 19:44
Ist mir ziemlich scheissegal ;)
Was ich auf DropBox lade, kann sich der NSA gerne ansehen :P

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
44  Mo Sep 04, 2017 21:45
… büschen unfair, ‘ne uralte Meldung zu recyceln ;)

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
45  Mo Sep 04, 2017 21:58
Oha. 2016 ist uralt. Auch wenn es 60 Millionen Accounts betrifft. ;)

Man könnte ja mal nachfragen, wie viele dieser Passwörter noch gültig sind :D

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
46  Mo Sep 04, 2017 22:01
1 IT-Jahr zählt wie 7 Hundejahre und die sind umgerechnet … *hihi*

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
47  Mo Sep 04, 2017 22:06
Ich habe einen Rechner, der bald in Rente geht! :cry:

Nö.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
48  Mo Sep 04, 2017 22:25
duke98 hat geschrieben:Bei den meisten dynamischen IP Adressen aendert sich doch heutzutage teils wochenlang nichts.
Also hier bei der Telekom ist das nicht so. Ich finde im Log täglich den Eintrag gegen kurz vor 04:00 Uhr, dass die Verbindung getrennt wurde um der Zwangstrennung durch den Anbieter zuvorzukommen. Ne knappe Minute später ist sie wieder hergestellt unter einer abweichenden IP.

Ohne DNS wäre da wohl nix mehr mit zugreifen… ;)

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
49  Mo Sep 04, 2017 22:28
Echt? Die Zwangstrennung gibts noch? :shock:

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
50  Mo Sep 04, 2017 22:34
Ich hab seit 27 Tagen auf jeden Fall die gleiche IP. Erst ein renew ergibt eine neue.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
51  Mo Sep 04, 2017 23:14
Nun, offenbar ja.
Ich wüsste auch nicht, ob man sich das anders aussuchen könnte - außer das Zeitfenster, in dem das stattfinden soll. Das habe ich so gewählt, dass auch längere, spätnächtliche Streams, Recherchen oder Sofaabende nicht unterbrochen werden. ;)
Zumindest würde ich es dann evtl. merken, wenn ich wieder mal viel zu lange vor der "Röhre" sitze…

…Und wenn ich's mir recht überlege, finde ich das auch gut so. Ich komme ja ran an mein Zeuch; der böse Hacker aber hat nicht gleich gratis-Wochen Zeit, unter ein und derselben IP irgendwelche Späßchen auszuprobieren. ;)
Dateianhänge

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
52  Di Sep 05, 2017 8:25
hekarl, was bei dir zuverlässig die "Zwangstrennung" vornimmt ist die entsprechende Einstellung in der Fritzbox.
Bekommt die dann auch immer tatsächlich eine neue IP? Müsste man mal gezielt beobachten, denn ich habe mal gehört oder gelesen, dass solch Zwangstrennung nur noch selten (alle 180 Tage oder so) vorgenommen würde.

Ich habe lt. Vertrag bei meinem Kalbelanbieter keine statische IP, jedoch ist diese seit langer Zeit auch immer die gleiche, selbst wenn ich das Modem restarte.

sternkrabbe

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Karlsruhe
53  Di Sep 05, 2017 14:21
Was bedeutet denn überhaupt, "dropbox hört auf"? Wird das api geändert, so dass der bisherige Client nicht mehr funktioniert? Oder gibt es keine weiteren Client-Updates für Snow Leopard?

Ich habe keine Infos dazu gefunden. Am Ende wars ne Phishing-Mail...
Rauschen ist keine Information.

kaulebeen

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Oben, unterm Dach
54  Di Sep 05, 2017 15:17
Ich habe die Mail so verstanden, das der Client unter Mac OS < 10.9.x bzw. unter Windows < Win7 nicht mehr mit Updates versorgt wird und deshalb nicht mehr auf die Infrastruktur zugreifen darf. Mit dem Browser sollte es noch gehen, eventuell mit Einschränkungen.

https://www.dropbox.com/help/desktop-we ... -supported
...ich bin nicht abergläubig, das bringt nämlich Unglück!
Zu verkaufen

kaulebeen

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Oben, unterm Dach
55  Di Sep 05, 2017 15:21
Rotweinfreund hat geschrieben:hekarl, was bei dir zuverlässig die "Zwangstrennung" vornimmt ist die entsprechende Einstellung in der Fritzbox.
Bekommt die dann auch immer tatsächlich eine neue IP? Müsste man mal gezielt beobachten, denn ich habe mal gehört oder gelesen, dass solch Zwangstrennung nur noch selten (alle 180 Tage oder so) vorgenommen würde.

Ich habe lt. Vertrag bei meinem Kalbelanbieter keine statische IP, jedoch ist diese seit langer Zeit auch immer die gleiche, selbst wenn ich das Modem restarte.


Hmm, ich habe den Haken auch gesetzt. Müsste man wirklich mal ausprobieren, ob man getrennt wird und um welche Uhrzeit.
Nach neuverbinden bekomme ich auch immer eine andere IP zugewiesen. Anschluß: VDSL 50 von der Telekom.

Beim Kabelanschluss soll das wohl etwas anders sein, aber da fehlt mir echtes Hintergrundwissen.
...ich bin nicht abergläubig, das bringt nämlich Unglück!
Zu verkaufen

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
56  Di Sep 05, 2017 17:18
kaulebeen hat geschrieben: Müsste man wirklich mal ausprobieren, ob man getrennt wird und um welche Uhrzeit.
Nach neuverbinden bekomme ich auch immer eine andere IP zugewiesen. Anschluß: VDSL 50 von der Telekom
Ja, habe den gleichen Anschluss. Es wird getrennt (meist ca. 10 min vor Ablauf meiner ausgewählten Frist) und es gibt eine neue IP. (steht ja auch alles so im LOG, das wird sicher also auch stimmen. ;) )
Ich kann ja mal den Haken bei der Zeitvorwahl wegnehmen und sehen was / wie / wann passiert.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
57  Di Sep 12, 2017 20:30
Der Vollständigkeit halber hier das Ergebnis:
Ich hatte am 5.9. abends die Einstellung geändert (Haken weg bei "Zwangstrennung verschieben…") und seitdem sind keine Einträge über Trennung mehr dazugekommen. Die IP ist noch dieselbe.

Ist schon 'lustig', hätte die Telekom ja auch mal was mitteilen können… ;)

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
58  Di Sep 12, 2017 20:36
Also hatte ich recht mit meinem "Gefühl", dass das was aus alten Modemzeiten war :D

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
59  Di Sep 12, 2017 23:56
Im Prinzip hattest du recht, … obwohl das nicht ganz sooo alt zu sein scheint. ("Modemzeiten") ;)

Wenn das stimmt wie in dem Link berichtet, dann seit Beginn 2014.

kaulebeen

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Oben, unterm Dach
60  Mi Sep 13, 2017 7:37
hekarl hat geschrieben:
Ich hatte am 5.9. abends die Einstellung geändert (Haken weg bei "Zwangstrennung verschieben…") und seitdem sind keine Einträge über Trennung mehr dazugekommen. Die IP ist noch dieselbe …

Du kommst mir zuvor :klimper:
Habe seit etwa 3 Tagen auch die gleiche IP, habe die Einstellung nämlich erst am WE gemacht.
...ich bin nicht abergläubig, das bringt nämlich Unglück!
Zu verkaufen
VorherigeNächste

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron