IMac 27", Late2012: HD formatieren/alles richtig?

  • Autor
  • Nachricht

Hans

Offline



  • Wohnort: Herdecke
1  Sa Okt 07, 2017 15:08
Hallo, ich möchte meinen IMac 27", Late2012 komplett neu "auflegen". Mit der Time Machine habe ich ein Backup gemacht. Ich wollte jetzt folgender Maßen vorgehen:
1. Festplatte formatieren
2. System aus dem Apple Store laden
3. Aus dem Backup meine Mails, Dokumente, Bilder und Programme laden. (...mache ich wie???)

Wäre das so richtig??? Oder was muss ich tun.
Vielen Dank
Hans-Jürgen

duke98

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
2  Sa Okt 07, 2017 17:21
Warum?
Also: Ja, kannst Du prinzipiell so machen. Und wie: Mit dem Migrationsassistenten.

Warum? Festplattenformat nicht reparabel? Wenn ja, wuerde ich die Platte tauschen, wenn nein, wuerde ich es lassen.
WENN es klappt, hast Du einen Haufen Arbeit gehabt und alles ist wie vorher. Wenn es nicht klappt, hast Du vielleicht keine Daten mehr.

Wie alt ist Dein TM Backup? Wie gross ist es? Hast Du es getestet?
Ich bin immer seeeehr zurückhaltend was mein Vertrauen in Backups angeht - hast Du ein zweites??

Gruss vom Bedenkenträger ;)
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.

Hans

Offline



  • Wohnort: Herdecke
3  Sa Okt 07, 2017 18:45
Hallo, ich habe das Backup heute gemacht, wie kann ich das Backup testen, ob es wirklich funktioniert?
Gruss
Hans-Jürgen

spock

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: im tiefsten Taunus
4  Sa Okt 07, 2017 18:59
z.B. indem Du von dem Backup als externer Quelle startest und guckst, ob alles wie gewohnt funzt ;

wie ist das Backup denn an den iMac angeschlossen ?!

wenn es ein startfähiges Volume ist, kannst Du es in Systemeinstellungen als Startvolume wählen....
Himmelherrgottsakramentkruzifixhallelujamileckstamarschscheissgelumpfareckst........

Hans

Offline



  • Wohnort: Herdecke
5  Sa Okt 07, 2017 20:29
... ich habe ein externes USB-LW an den iMac angeschlossen und mit Time-Machine das Backup gemacht.

Kate

Offline

Benutzeravatar

Site Admin




  • Wohnort: B,NL,D
6  Sa Okt 07, 2017 23:32
Bei der Vorgehensweise sehe ich nur viel Arbeit, gewisse Risiken und keinerlei Nutzen. Was genau erhoffst du dir denn damit?

MACaerer

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: 85617 Assling
7  So Okt 08, 2017 7:29
Nun ja, ein gewisser "Jungbrunneneffekt" entsteht schon dadurch, weil @Hans ein neues und unbelastetets System aus dem Internet runterladen und clean installieren will. Das mag vor allem dann einen gewissen Sinn machen, wenn das aktuelle System nur durch mehrmalige Updates aus den vorherigen Systemen installiert wurde und dadurch der alte Schrott immer mitgeschleift wurde. Nur muss man beim migrieren der Daten aus dem BackUp sehr genau überlegen was man zurückholen will und was nicht. Andernfalls hat man den gleichen Stiefel wieder wie vor der Aktion und kann sich den Aufwand genausogut sparen. Relativ problemlos ist dabei die Migration der Benutzerkonten und Programme. Alle anderen Migrationsoptionen würde ich deaktivieren.

MACaerer

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
8  So Okt 08, 2017 10:03
Aber das mit dem mitgeschleiften Schrott ist doch eine Mär.

Bzw. – falls wirklich Startobjekte oder LaunchAgents/Daemons den Rechner verlangsamen, kann man mit EtreCheck in zwei Minuten die Übeltäter finden und entfernen. Eine Neuinstallation "einfach so" macht so gut wie niemals Sinn.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Hans

Offline



  • Wohnort: Herdecke
9  So Okt 08, 2017 10:06
Hallo, wenn ich meinen iMac einschalte, vergehen teilweise bis zu 5 Minuten, bevor ich mit dem Mac arbeiten kann. Zwischendurch läuft das "Rädchen" minutenlang usw. Wenn ich mal schnell ein Mail ansehen will, bei Google recherchieren möchte usw., setze ich mittlerweile den iMac nicht mehr ein - alles dauert ewig lang. Das war "früher" nicht so. Er ist einfach einfach schade und macht keinen Spaß.
Ich erhoffe mir von der Neuinstallation, dass der iMac wieder richtig schnell wird - so wie früher und der alte Schrott dadurch beseitigt wird.
Hans-Jürgen

Kate

Offline

Benutzeravatar

Site Admin




  • Wohnort: B,NL,D
10  So Okt 08, 2017 11:08
Armin hat völlig Recht, dein Problem mit einem extrem langsamen Start hat sicherlich eine identifizierbare Ursache. In der Regel findet man die raus wenn man in die Logs guckt, oder eben EtreCheck laufen lässt. Armin predigt ja schon länger das Tool zu nutzen und ich kann das auch nur empfehlen. Dauert inklusive Download wenige Minuten. Kein Vergleich zu einer Neuinstallation.

Hans

Offline



  • Wohnort: Herdecke
11  So Okt 08, 2017 11:41
Ich habe jetzt EtreCheck laufen lassen, kann aber mit dem Bericht nicht viel anfangen. Könntet Ihr mir hier helfen, soll ich den Bericht mal hier "anhängen"?

Kate

Offline

Benutzeravatar

Site Admin




  • Wohnort: B,NL,D
12  So Okt 08, 2017 11:58
Sicher doch! ;-)

Hans

Offline



  • Wohnort: Herdecke
13  So Okt 08, 2017 12:01
...Danke, anbei der Bericht.
Dateianhänge
EtreCheck.pdf
(95.5 KiB) 15-mal heruntergeladen

duke98

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
14  So Okt 08, 2017 12:18
Der letzte Shutdown war ein Power Loss - hat der Netzteilprobleme oder warum ist der nicht sauber runter gefahren?
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.

Hans

Offline



  • Wohnort: Herdecke
15  So Okt 08, 2017 12:20
...Sicherungsausfall

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
16  So Okt 08, 2017 15:52
Dafür, dass dein Computer langsam ist, gibt es drei Gründe.

1. Es ist eine Festplatte verbaut. Tausche die durch eine SSD aus und du wirst dein blaues Wunder erleben.
2. Es gibt jede Menge lustige Browser-Plugins, da könnte man reduzieren, ist aber harmlos
3. Spotlight hat sich möglicherweise aufgehangen. Wenn bei einem weiteren etrecheck jetzt zum Beispiel immer noch "mds" der Prozess ist, der am meisten Rechenleistung etc. verbraucht, ist es mal Zeit für einen Spotlight-Reset.

Zusätzlich gibt es einen LaunchAgent namens com.abnamro.becwssvr.plist, der mir nichts sagt. Weißt du, welche Art von Software das ist? Falls nicht, würde ich die deinstallieren.

Für eine Neuinstallation besteht jedenfalls überhaupt kein Grund.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

MACaerer

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: 85617 Assling
17  So Okt 08, 2017 19:14
armin hat geschrieben:Aber das mit dem mitgeschleiften Schrott ist doch eine Mär.
Da bin ich nicht ganz deiner Meinung. Wenn man nach einigen Systemupdates in die Librarys schaut findet man etliches an Dateien, deren Erstelldatum bzw. Veränderungsdatum teilweise etliche Jahre alt sind und die definitiv nicht zum neuen System gehören. Na gut, in den meisten Fällen bewirken dieselben nichts und belegen nur ein paar kiloBytes an Speicherplatz. Aber ganz sicher kann man sich halt auch nicht sein. In größeren Abständen auch mal tabula rasa zu machen schadet daher sicher nicht, wenn es vielleicht auch nichts oder nicht viel bringt.

MACaerer

Hans

Offline



  • Wohnort: Herdecke
18  So Okt 08, 2017 19:37
"armin": In mein MacBook habe ich eine SSD-Platte verbaut, war recht einfach. Aber beim iMac traue ich mir das nicht zu. Zudem war der iMac "früher" recht flott und das mit der normalen HD.
Wie kann ich die Browser-Plugins löschen? Der LaunchAgent ist für mein Internet-Banking

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
19  So Okt 08, 2017 19:45
Die Browser-Plugins liegen (ungefähr, da mobil unterwegs) im Verzeichnis /Volumes/Macintosh HD/Library/Internet Plugins und vielleicht noch im entsprechenden Verzeichnis in deinem Benutzerordner.

Aber wenn es um „allgemein langsam“ geht, sind die nicht schuld, weil die nur an sind, wenn der browser auch an ist. ;) Da würde ich einerseits auf Spotlight tippen, andererseits auf den Effekt, dass alles langsamer wird, sobald man irgendwo anders ne SSD gewohnt ist. ;)
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Hans

Offline



  • Wohnort: Herdecke
20  So Okt 08, 2017 19:53
...wie mache ich einen Spotlight-Reset?

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
21  So Okt 08, 2017 21:08
Sofern du nicht so der Terminal-Freund bist (die entsprechenden Befehle lassen sich leicht googeln), bietet Apple folgende Anleitung dafür: https://support.apple.com/de-de/HT201716

Sollte das nicht helfen, können wir uns auch nochmal gemeinsam mit dem Terminal befassen.

Der Effekt kann schonmal einen Tag auf sich warten lassen.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
22  So Okt 08, 2017 21:17
MACaerer hat geschrieben:
armin hat geschrieben:Aber das mit dem mitgeschleiften Schrott ist doch eine Mär.
Da bin ich nicht ganz deiner Meinung. Wenn man nach einigen Systemupdates in die Librarys schaut findet man etliches an Dateien, deren Erstelldatum bzw. Veränderungsdatum teilweise etliche Jahre alt sind und die definitiv nicht zum neuen System gehören.
Hatten wir das nicht schon vor ein paar Tagen? 8)
Ich bin da ganz bei armin und ein regelrechter Gegner der Schrott- mitschlepp- Mär.

Ich habe höchstens 1 Mal im Leben einen Clean Install gemacht, jedoch noch nie auf diesem MBP Mid 2009! Immer nur drübergebügelt.
Nun schau mal in die Libraries: die Shots sind von System/Library und /Library.
Die ~Lib interessiert in diesem besonderen Fall keine Bohne.
Dateianhänge

Hans

Offline



  • Wohnort: Herdecke
23  Mo Okt 09, 2017 20:09
Hallo, ich wollte jetzt mal einen "Spotlight-Reset" machen. Nach der Vorgabe vom Apple-Support, soll es über Systemeinstellung/Spotlight/Privatspähre gehen und dann soll ich z.B. das LW dort zufügen. Nur dort steht: Spotlight soll nicht an den folgenden Orten suchen... ->siehe Bildschirmfoto. Das verstehe ich jetzt überhaupt nicht.

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
24  Mo Okt 09, 2017 20:15
Weiterlesen hilft...
4. Wählen Sie aus derselben Liste mit Speicherorten den Ordner oder das Volume aus, das Sie gerade hinzugefügt haben. Klicken Sie anschließend die Taste "Entfernen" (–), um den Ordner oder das Volume von der Liste zu entfernen.
5. Schließen Sie die Systemeinstellungen. Spotlight indiziert die Inhalte des Ordners oder Volumes jetzt neu.

Zu deutsch: du sagst Spotlight zuerst, es soll den Ordner / das LW nicht indizieren. Dann vergisst Spotlight wohl dessen Inhalt, und danach nimmst du ihn aus dieser Liste wieder raus, dann indiziert Spotlight den Ordner wieder.

Hans

Offline



  • Wohnort: Herdecke
25  Di Okt 10, 2017 20:26
Hallo, kann die "Langsamkeit" des iMac vielleicht dadurch verursacht werden, dass das System zu lange auf "irgendetwas" wartet? Wird so etwas protokolliert?

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
26  Di Okt 10, 2017 20:57
Hast du den Spotlight-Reset denn jetzt hinter dir? Was sagt eine erneute Diagnose von etreCheck? Und den Smart-Report von etreCheck bzw. einen Lauf von Smart Utility würde ich auch gern sehen.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Hans

Offline



  • Wohnort: Herdecke
27  Di Okt 10, 2017 21:10
Ich habe lt. Anleitung den Spotlight-Reset gemacht. Anbei das Ergebnis des neuen EtreChecks.
EtreCheck_neu.pdf
(94.64 KiB) 8-mal heruntergeladen

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
28  Di Okt 10, 2017 21:31
Spotlight verhält sich in diesem Bericht unauffällig.

Keine Besserung?
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder