Endlich da: #001126

  • Autor
  • Nachricht

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
31  Fr Sep 12, 2014 4:16
Siehe #15.

mac_heibu

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: LA
32  Fr Sep 12, 2014 9:48
@ Rotweinfreund: Alles, was mit der Kamera möglich ist, kann als TIF, JPG oder was auch immer gerendert und ausgegeben werden, also auch jede beliebige Schärfeebene, jeder beliebige Schärfebereich bis hin zu 0 bis ∞. Des weiteren kann ein Bildpaket für Photoshop inklusive "depthmap" ausgegeben, bearbeitet und reimportiert werden. Die Lytro ist definitiv kein "Spielzeug" mehr.
Zuletzt geändert von mac_heibu am So Sep 14, 2014 13:49, insgesamt 1-mal geändert.
Schau mal vorbei: www.q-stables.de

suj

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: muc
33  Fr Sep 12, 2014 10:32
auf keinen Fall! Ich finde das sehr interessant, und überlege schon die ganze Zeit, wofür man sie alles einsetzen könnte!
Das ist nicht die Sonne die untergeht, sondern die Erde die sich dreht.
Tomte

p.i.t.

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Bern
34  So Sep 14, 2014 10:13
Für mich ist der Anwendungsbereich im Business sonnenklar: das Foto wird interaktiv. Bisher konnte man Bildern nur betrachten. Jetzt kann man es in Echtzeit verändern, damit spielen. Ich stell mir enorme Möglichkeiten vor.

Apple zeigt zB seine neuen Produkte in solchen Makro-Aufnahmen, meist in Form von Filmen, die um das Produkt rotieren. Stellt euch nun aber vor, das neue iPhone 7 wird in interaktiven Bildern präsentiert. Nun kann ich selbst wählen, welchen Bereich ich anklicken, scharf stellen, näher anschauen will... und muss mir das nicht vorschreiben lassen. Das ist doch ein ganz anderes Erlebnis für den Betrachter. Das geht schon fast in Richtung Virtual Reality.

Wenns dann mal Videokameras gibt, die das machen, bin ich sofort dabei. Ich find's genial.
The "Earth" without "Art" is just "Eh"...

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
35  Do Apr 07, 2016 16:58

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
36  Do Apr 07, 2016 17:04
Naja, Endkundenaus. Ich freu mich schon auf Lyto-360-Grad-VR-Zeug. :)
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
37  Do Apr 07, 2016 17:53
Damit kann ich nun absolut gar nichts anfangen. Liegt aber an meiner Schwäche für Standbild in 2-D ;)

mac_heibu

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: LA
38  Fr Apr 08, 2016 11:12
Das ist – zumindest für Mac-User – seit Anfang des Jahres klar: Damals wurde die neue Software-Version Lytro Desktop 5 nur für Windows-User freigegeben ("We have no plans to publish a Mac version of Lytro Desktop 5", so der Lytro-Support). Frecherweise wurde die Lytro-Homepage so programmiert, dass Besucher, die von einem Mac kamen, diese neue, – übrigens hervorragende – Windowsversion, gar nicht erst zu Gesicht bekamen. Allerdings hatte man die Rechnung ohne Facebook gemacht. :)
Ich bin da relativ schmerzfrei und habe meine Illum sofort verkauft – keine Lust, auf einem Abstellgleis zu stehen.
Dass jetzt auch die Kamera-Entwicklung sowie die Software-Entwicklung für Windows eingestellt wird, habe ich erwartet – und hoffe (… ja, in diesem Fall bin ich wirklich nachtragend!) auf ein baldiges Aus der Firma Lytro.
Schau mal vorbei: www.q-stables.de

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
39  Fr Apr 08, 2016 19:13
ich stelle mal ketzerisch die Frage, wozu eine Lytro gut sein soll.

Oder: Warum sollte ich bei Bildern unterdurchschnittlicher Bildqualität die Schärfenebene nachträglich verschieben wollen? Mir erschließt sich der Sinn nicht.
Da ist man mit jeder Kompaktknipse mit 12, 14 oder mehr Megapixeln besser bedient.

Denn am Ende steht immer EIN fertiges Bild. Und wenn da die Qualität nicht stimmt, interessiert das keine Sau ob das mit ner tollen Lytro gemacht wurde.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
40  Fr Apr 08, 2016 19:59
Ziel der Lichtfeldfotografie ist es nicht vornehmlich, im Nachhinein die Schärfenebene festzulegen. Eher gar nicht. :klimper:

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
41  Fr Apr 08, 2016 21:25
Fotos machen vielleicht?
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
42  Fr Apr 08, 2016 21:35
Mehr.
https://pictures.lytro.com

Wenn man das in VR und 3-D weiterdenkt, kann man im virtuellen Raum nicht nur spazierengehen, sondern als Produzent auch den Blick des Betrachters steuern (Schärfe/Unschärfe). Für Spiele und z.B. virtuelle Touren in Gebäuden (Museen z.B.) bietet das reichlich Vorteile.

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
43  Di Apr 12, 2016 19:39
http://petapixel.com/2016/04/12/lytros- ... en-screen/

Naja, ob das die Zukunft des Videos wird, wage ich zu bezweifeln.

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
44  Di Apr 12, 2016 22:35
Macci hat geschrieben:http://petapixel.com/2016/04/12/lytros-new-755mp-300fps-cinema-camera-wants-kill-green-screen/

Naja, ob das die Zukunft des Videos wird, wage ich zu bezweifeln.

Warum? :-)

Man braucht nur viiiiiel Speicherplatz. Bei 400 GB/sec wird ein 90minütiger Film ja 2160 TB groß. :roll:
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
45  Mi Apr 13, 2016 5:27
Weil gute Kameraleute und Regisseure wissen, wo sie die Schärfe haben wollen. Da muss nichts nachträglich korrigiert werden. Außerdem ist der Preis dafür, wie du selbst anmerkst, entschieden zu hoch. Warum sollte man 400GB/s speichern, wenn ein Bruchteil reicht.
Klar, für einige Special Effects wird man die Technologie nutzen. Aber mehr auch nicht.
Vorherige

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder