Kaufberatung für günstigen S/W Laserdrucker

  • Autor
  • Nachricht
1  So Mai 07, 2017 10:09
ich suche einen günstigen s/w laserdrucker (preisrahmen liegt bei 70,- €) und könnte ein wenig hilfe bei der kaufentscheidung gebrauchen.

gedruckt wird nicht so oft, daher auch die wahl für nen laserdrucker. der drucker sollte dennoch eine gute druckerqualität haben. eine duplexdruckfunktion wäre auch von vorteil, wenn man doch beidseitig drucken will. muß w-lan unbedingt im drucker vorhanden sein, um vom smartphone (ios & android) drucken zu können?

eine kleine rundschau brachten den Brother HL-L2300D oder den Ricoh SP 150, bzw Ricoh SP 150w (dieser hat w-lan) auf dem schirm. was sagt ihr zu denen oder gibt's eine gute alternative?

vielen dank im voraus :)
mein YouTube Kanal

kaulebeen

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Oben, unterm Dach
2  So Mai 07, 2017 12:54
Wir haben als Arbeitsplatzdrucker fast überall die hier stehen: Lexmark 415dn
Sind problemlos im Einsatz und die Druckqualität ist bei Schrift / Grafik lasertypisch gut und Fotos sind in der Qualität eher so naja, kommt aber stark aufs Papier drauf an.
...ich bin nicht abergläubig, das bringt nämlich Unglück!
Zu verkaufen
3  Do Jun 08, 2017 20:09
Da meine Frau derzeit druckt und druckt, bin ich nahe dran, mir den zu kaufen: Samsung SL-M2825ND

https://www.digitec.ch/de/s1/product/sa ... ker-445421

Kostet ca. 100 €, der Ersatz-Toner ist auch recht günstig (55 €). Und soll gemäss dem, was ich so im Internet gelesen habe, eine ausgezeichete Druckqualität bieten.

Ursprünglich wollte ich zwar einen Farb-Laser, die sind in der Anschaffung nicht viel teurer. Aber was der Toner für solche Geräte kostet, ist schlicht unter aller Sau: Bekommt man solche Farb-Laser vielleicht für 100 € und mit 30% gefülltem Toner, kostet ein 4-er-Set Ersatzkartuschen (Schwarz plus 3 Farben) glatt fast das 3-fache des Gerätepreises, also ca. 280 €...

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
4  Do Jun 08, 2017 20:19
Also ich hab hier einen HP MFP (also mit Scanner), für den bekomme ich Originaltoner ab 65,- Euro pro Farbe und 33,- für Schwarz (jeweils ca. 1500 Seiten). Es gibt sogar Kartuschen für ca. 2500 Seiten, die kosten dann zwischen 80 und 130,-
Kompatible Toner gibts schon für wesentlich weniger.
5  Do Jun 08, 2017 21:35
Also alle aktuellen und günstigen (< 1'000) Drucker (ohne Scanner), die ich mal durchgesehen haben, kommen mit Tonerpreisen im oben genannten Preissegment daher.

Z.B. das hier:
https://www.digitec.ch/de/s1/product/hp ... 554-691-93

Satte 334 für 4 Kartuschen. Für einen MUFU-Laser-Drucker, der ungefähr ebensoviel kostet...

HP MFP finde ich hier nicht. Älteres Modell?

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
6  Do Jun 08, 2017 21:48
334 für 4 Kartuschen. Und es sind die "großen" Varianten für 2500 Seiten.
Genau, was ich gesagt habe, sogar eher weniger.

Macht einen Seitenpreis von 13 Cent. Farbe.

Für deinen Samsung gibts Toner für 49,-
Macht bei einer Reichweite von 1000 Seiten 5 cent pro Seite. S/W.

Wenn ich in den HP nur eine Schwarzpatrone einsetze und die Farbpatronen leer lasse, kann ich S/W weiterdrucken. Für nicht einmal 3 cent pro Seite, denn die Patrone für 2800 Seiten kostet bei digitec 80,-

;-)

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
7  Do Jun 08, 2017 23:51
@Andreas: Aber die Anschaffungspreise und die Folgekosten (Toner, Bildtrommeln etc. je nach Nutzungsintensität) kann man doch schon lange nicht mehr in ein Verhältnis setzen - oder?
Viel eher dann die Zuverlässigkeit, Wartungsfreiheit oder die benötigte Zeit und Druckkapazität / oder -Qualität.
Die Tonerkosten haben sich dort eingespielt, wo die Industrie / der Handel sie haben will; bei den Anschaffungspreisen und der Modellpalette gibt es die allfälligen Spielräume, DAS muss man vor dem Kauf abwägen.
Wer also nur 5 bis 25 Seiten pro Monat s/w druckt, kann sich für was anderes entscheiden als jemand, der pro Tag den Auswurf eines mittleren Büros sorgenfrei aus dem Sorter nehmen können muss.

Wir haben -neben 2 anderen- einen Oki, der als Gerät nur unwesentlich mehr gekostet hat als ein Set Nachfülltoner für alle Farben. Das allerdings schon vor 10 Jahren oder so - und Toner haben wir bestimmt schon über ein Dutzend mal komplett nachgefüllt - sowie letztens zum 3. Mal die Bildtrommeln.
Es wäre aber für uns Quatsch gewesen, einen Drucker zum 10fachen Preis zu kaufen - den Verbrauch hätte der nicht günstiger abgedeckt. Ein Superbilliggerät hätte aber garantiert schon vor Jahren den Geist aufgegeben, dafür geht der aber immer noch ohne Tadel.
Ich weiß nicht, wie man da (besser) rechnen oder planen sollte.
Wenn man nichts bis wenig zu drucken hat, kostet es doch auch keinen Ersatztoner. Hat man viel Aufkommen, ist der wichtigere Aspekt m. M nach die Haltbarkeit, Sauberkeit und Störfreiheit des Gerätes - als die anfallendenden Verbrauchskosten; die sind eben da.

Zur Ausgangsfrage: Unser jahrealter HP Laserjet 1020 macht in 2. Reihe immer noch seinen Job.
Die Nachfolger sind zwar etwas klappriger im Plastik, aber dafür gibt's die mit WLan, was ohne Kabelage und frei wählbare Aufstellung sehr bequem ist. Duplex haben die aber dafür nicht.
Billiger, zuverlässiger und kleiner geht glaube ich kaum. ;)
So einen Color-Brother (im Büro) würde ich nie wieder kaufen. Dauernd muss man die Walzen säubern weil da Rückstände bleiben, die Farbpunkte auf die Ausdrucke "zaubern". Aus Sicht des Servicemannes während der Garantiezeit für einen Trommeldefekt gerufen - ein bekanntes Problem. :roll:
Einen 'anständigen' Drucker mit Duplex für 70 € neu zu finden stelle ich mir aber trotzdem schwer vor.
8  Fr Jun 09, 2017 6:14
Derzeit liegt bei uns der Output bei ca. 100 bis 200 Seiten pro Monat - halt stark schwankend.
Für den grossen Teil würde S/W reichen, aber Farbe wollen die Kinder (Schule) halt auch, und das oft auch in Foto-Qualitiät, weshalb ich den Tinten-MuFu nicht entsorgen möchte.

Derzeit kaufe ich für den halt bald alle zwei Monate Tinten für knapp einen Hunderter. Deshalb die Idee, einen supergünstigen S/W hinzustellen. Und als ich sah, dass die Farb-Laser ja kaum mehr kosten, dachte ich: Warum nicht. Bis ich die Tonerkosten sah :frown:

kaulebeen

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Oben, unterm Dach
9  Fr Jun 09, 2017 6:34
Wenn du rein nach den Seitenkosten gehst, kauf dir einen Büro-Tintenstrahler. Da kommt kein Laser ran. Allerdings sind die Gerätepreise weit über 70€ anzusetzen.
Druckerauswahl
...ich bin nicht abergläubig, das bringt nämlich Unglück!
Zu verkaufen
10  Fr Jun 09, 2017 14:10
AndreasG hat geschrieben:Da meine Frau derzeit druckt und druckt, bin ich nahe dran, mir den zu kaufen: Samsung SL-M2825ND


Bleibt nur die Frage, was deine Frau damit ausdruckendrücken möchte... ;) :D
Bedenkt man, dass dies auch bei jedem Tauziehen die Maxime ist, ist es eine ziemlich unüberlegte Parole, die Chefs gerne ausgeben, wenn sie mit ernster Mine sagen:“Wir müssen alle an einem Strang ziehen.“
11  Fr Jun 09, 2017 16:54
Ach, sie sagt einfach, dass sie nicht gerne am Mac oder iPad liest. Und wenn sie z.B. unsere Reisen plant, druckt sie Angebote von Hotels u.v.a.m aus, um sie miteinander vergleichen zu können.

Ok, da gebe ich ihr schon Recht: Vergleichen geht mit Papier und Leuchtstift effizienter ;)
12  Di Aug 01, 2017 21:15
Ich habe mit kleinen Brother Geräten gute Erfahrungen gemacht. Habe zwei HL-2030 lange im Einsatz. Sie drucken sauber und zuverlässig und haben nie Einzugprobleme gehabt. Toner und insbesondere der Alternativtoner ist sehr günstig.
Mein neueres Gerät ist Brother MFC-1910, ein Multifunktionsgerät. Was mich hier stört, ist dass er alles besser weiß. Der Drucker sagt mir dass ich den Toner wechseln soll obwohl noch genügend in der Kartusche ist. Meinen Alternativtoner will er nicht erkennen. So ein denkendes Gerät kaufe ich nicht noch einmal.

jodruck

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Duisburg
13  Fr Aug 04, 2017 16:02
Der HL-2030 werkelt hier ebenfalls schon Jahrelang und er läuft sogar unter 10.12.4
Damit lassen sich über den vorderen Einzug auch Briefumschläge bedrucken.
I don't understand, please speak Germany !
Hüte Dich vor lustigen Moderatoren :D

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder