Festplatte und LAN am Router?

  • Autor
  • Nachricht

Gyuri

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Mingharting
1  Mo Jul 24, 2017 11:46
Gleich vorab: Ich will das nicht machen, sondern überlege mir nur, ob es Vorteile bringen kann.

Hinter meinem neuen Router O2 HomeBox 6441 gibt es einen einzelnen USB-Anschluss z.B. Drucker oder HD). Seitlich gibt es einen weiteren Anschluss (z.B. für Datensticks)

Richtig arbeiten tu ich nicht mehr 8) und auch sonst habe ich fast nur noch meinen Mac mini im Einsatz. Einen alten G4 habe ich nur noch, weil dort AppleWorks Dokumente aus gewerblicher Zeit noch aufbewart werden müssen. Die Dokumente in PDF wandeln habe ich noch nicht gemacht. :oops:

Aber jetzt habe ich mir gedacht, ob es nicht besser wäre meine externe HD, auf der nur Dokumente lagern und keine Programme, von allen Rechnern zugänglich zu machen. Jetzt ist aber die HD mit ihren drei Partitionen an zwei USB 3 Anschlüssen gekoppelt. Könnte das dennoch funktionieren? Könnte man dann auch mit anderen Rechnern via WLAN auf die HD zugreifen?

btw:
Genauso habe ich mir auch schon überlegt, den nicht Netzwerk fähigen Laser-Drucker dort anzuklemmen um auch mal vom G4 etwas zu drucken. Geht das überhaupt?


Und jetzt noch eine Zusatzfrage:
Ich habe zwar mündlich was anderes mit dem O2-Fritzen ausgemacht, aber ich habe nur zwei LAN Anschlüsse. Irgendwo liegt bei mir noch ein vierfach LAN HUB rum. Ich müsste ihn nur finden … oder einen neuen kaufen.
Wenn ich den an LAN2 anklemme, kann ich dann neben meinem Mini auf LAN1 noch weitere vier Rechner/Radios via LAN anklemmen?

Wer jetzt meint: Nimm doch WLAN!
Das geht mit dem Notebook und dem Händie meines Sohnes bereits so lange er sich im Arbeitszimmer aufhält, mit dem Radio aber nicht, auch weil der Empfang in der übrigen Wohnung garnicht klappt.
Grüße vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
2  Mo Jul 24, 2017 17:19
Gyuri hat geschrieben:Hinter meinem neuen Router O2 HomeBox 6441 gibt es einen einzelnen USB-Anschluss z.B. Drucker oder HD). Seitlich gibt es einen weiteren Anschluss (z.B. für Datensticks)
Ist das eine Fritzbox mit einem anderen Aufkleber drauf?

Gyuri hat geschrieben:Einen alten G4 habe ich nur noch, weil dort AppleWorks Dokumente aus gewerblicher Zeit noch aufbewart werden müssen. Die Dokumente in PDF wandeln habe ich noch nicht gemacht. :oops:
Solltest du aber. Denn es kommt die Zeit, wo dein G4 in die ewigen Jagdgründe geht - und dann kannst du die AW-Dokumente nicht mehr aufmachen...

Gyuri hat geschrieben:Aber jetzt habe ich mir gedacht, ob es nicht besser wäre meine externe HD, auf der nur Dokumente lagern und keine Programme, von allen Rechnern zugänglich zu machen. Jetzt ist aber die HD mit ihren drei Partitionen an zwei USB 3 Anschlüssen gekoppelt. Könnte das dennoch funktionieren?
Ich vermute mal, dass der eine USB-Anschluss nur für die Stromversorgung da ist. Kannst du die Platte nicht mit einem NEtzteil betreiben? Das wäre gescheiter.

Gyuri hat geschrieben:Könnte man dann auch mit anderen Rechnern via WLAN auf die HD zugreifen?
Kommt darauf an. Je nach Art der Freigabe durch den Router musst du das am Mac irgendwie einrichten. Das Handbuch zu deinem Router sollte da Auskunft geben können.

Gyuri hat geschrieben:Genauso habe ich mir auch schon überlegt, den nicht Netzwerk fähigen Laser-Drucker dort anzuklemmen um auch mal vom G4 etwas zu drucken. Geht das überhaupt?
Auch hier: Es kommt darauf an... Nicht alle Drucker funktionieren z.B. mit einer Airport-Basis, da gibts bei Apple eine Liste der unterstützten Drucker. Genau so sollte es auch eine Liste der unterstützten Drucker in der Dokumentation deines Routers geben. Oder du fragst bei O2 nach.

Allerdings würde ich lieber nicht einen Drucker so anschliessen, sondern meine Lösung wäre ein Printserver. Das ist ein kleines Gerätchen (gibt verschiedene Bauformen), das auf der einen Seite einen LAN-Anschluss hat, und auf der andern Seite entweder einen USB- oder Parallel-Anschluss hat. Der muss dann nicht beim Router stehen. Was für ein Drucker (Marke, Modell) ist es denn, und was für Anschlüsse hat der?

Gyuri hat geschrieben:Ich habe zwar mündlich was anderes mit dem O2-Fritzen ausgemacht, aber ich habe nur zwei LAN Anschlüsse. Irgendwo liegt bei mir noch ein vierfach LAN HUB rum. Ich müsste ihn nur finden … oder einen neuen kaufen.
Wenn ich den an LAN2 anklemme, kann ich dann neben meinem Mini auf LAN1 noch weitere vier Rechner/Radios via LAN anklemmen?
Dafür sind Switches ja da. Und wenn das ein Hub ist, den du im Fundus hast: wegschmeissen und einen Switch kaufen, sonst bremst der dich aus.

Gyuri hat geschrieben:Wer jetzt meint: Nimm doch WLAN!
Das geht mit dem Notebook und dem Händie meines Sohnes bereits so lange er sich im Arbeitszimmer aufhält, mit dem Radio aber nicht, auch weil der Empfang in der übrigen Wohnung garnicht klappt.

Was hast denn du für dicke Wände in deiner Wohnung? :(

Gyuri

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Mingharting
3  So Aug 27, 2017 18:14
Ich habe mir jetzt für wenig Geld einen LAN-Switch gekauft der mir jetzt weiter hilft. Das ist aber nur eine Übergangslösung, weil ich hoffe, sehr bald umzuziehen und wie es dann in einer anderen Wohnung aussieht, weiß ich natürlich nicht.
mac-christian hat geschrieben:(…)
Gyuri hat geschrieben:Wer jetzt meint: Nimm doch WLAN!
Das geht mit dem Notebook und dem Händie meines Sohnes bereits so lange er sich im Arbeitszimmer aufhält, mit dem Radio aber nicht, auch weil der Empfang in der übrigen Wohnung garnicht klappt.

Was hast denn du für dicke Wände in deiner Wohnung? :(

(größer durch KLICK) Bild
So sieht es mit dem Händie-Empfang meines Sohnes aus.
Mit dem Internetradio habe ich aber sogar neben dem Router überhaupt keinen WLAN-Empfang…
… vielleicht weil ich zu doof bin, mein Radio entsprechend einzustellen. :klimper:
Da ich aber im Arbeitszimmer gar keinen WLAN-Empfang brauche und ich mein Radio hier nicht mehr umstelle, (außer in das Schlafzimmer wo ich eine Ethernet-Leitung hingelegt habe) ist mir die nötige Einstellerei z.Zt. egal. Ob es dann in der neuen Wohnung anders ist, weiß ich wie gesagt noch nicht.
Grüße vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

MacJoerg

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Rottenburg a.N.
4  Di Aug 29, 2017 12:32
Ich hab am seitliche Abschluss der Fritzbox eine 2TB USB3 Festplatte mit allen Filmen, Serien und Musik.
Darauf greifen meine PI und die iOS Devices per VLC-Player zu. Tut astrein.
Gruß, Jörg

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
5  Di Aug 29, 2017 14:49
Ich habe mal 3 Beispiele des Signals eingezeichnet - da siehst du, wieviele cm Wand jeweils überweunden werden müssen. Wenn die Wand genau im rechten Winkel durchdrungen werden muss, entspricht die Wandstrecke ja auch der Dicke der Wand, aber jede Abweichung verlängert den Weg durch die Wand und erhöht dadurch die Dämpfung. Pythagoras lässt grüssen... :-)

Dann kommts natürlich noch drauf an, wie die Wand beschaffen ist - Backsteinbau, arbierter Beton, Holz,... - und ob/wieviele andere Leitungen oder Kaminrohre usw. da verlegt sind.

Soviel zur Theorie. In der Praxis kann man versuchen, einfach den Router etwas anders zu positionieren - z.B. eher in 1-2 Meter Höhe statt am Fussboden, oder woanders im Raum (oder in einem anderen Raum).

Ich nehme mal an, der Raum "unterhalb" des Router-Standorts ist der Flur. Stell ihn doch mal dort hin und schau, wie weit das Signal dann reicht. Oder auf den Schrank vor dem Bad (das ist doch ein Schrank, oder?). Oder du stellst einen zweiten AP auf, den du mit einem Ethernet-Kabel (oder Powerline) anhängst. Es gibt auch Powerline-Geräte mit eingebautem WLAN-Access Point, z.B. von Netgear. Einfach den einen Adapter mit dem Router verbinden und den andern (den mit dem WLAN) in einen Raum am "andern Ende" der Wohnung einstecken. Gleichen Netzwerknamen verwenden, dann sollten die Geräte automatisch mit dem stärkeren Signal verbinden.

Noch was: Hände weg von sogenannten "WLAN-Repeatern".
Dateianhänge

Gyuri

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Mingharting
6  Di Aug 29, 2017 15:14
Würde ich noch mit weiteren Rechnern arbeiten, sollte ich mir das grundsätzlich überlegen.
Mein Netbook liegt ungenutzt in der Ecke, weil da Windoof10 drauf läuft…
Meinen G4 hätte ich auch schon entsorgt, wenn ich am Mac mini OS9 laufen lassen könnte…
Weitere Rechner habe ich ins Ferienhäuschen nach Ungarn ausgelagert.
Smartphone brauch ich nicht/will ich nicht…
So bleibt mir nur noch mein Mac mini, mein Internetradio und hin und wieder mal ein Rechner von lieben Besuch.

Dennoch habe ich schon seit Minizeiten die interne HD nur mit dem System und Programmen belegt und so gut wie keine Dokumente drauf. Auf der freien HD tobt sich vorallem Time Machine aus.
Alle Dokumente habe ich auf einer externen USB3 Festplatte … damals schon mit dem Hintergedanken, meine Dokumente so an jeden beliebigen Rechner zu bringen. Das habe ich aber nie gemacht.

Nun böte sich es aber an, diese Festplatte am Router anzustöpseln um allen potenziellen Netzwerkteilnehmern meine Dokumente bereit zu stellen. Sichern wäre nicht nötig, weil TM das jetzt schon macht.
Zugriffszeiten?
Ich kann jetzt schon damit leben, dass es beim Zugriff auf die externe HD nach Pausen zu Verzögerungen kommt. Mir pressiert es nicht mehr; ich bin Rentner :klimper:
Aus der spärlichen Anleitung meines Routers kann ich nur nicht entnehmen ob die beiden USB Anschlüsse (seitlich und hinten) schon 3er sind. Lesen tu ich beide mal nur "USB". :-?
Grüße vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
7  Di Aug 29, 2017 16:44
Gyuri hat geschrieben:Aus der spärlichen Anleitung meines Routers kann ich nur nicht entnehmen ob die beiden USB Anschlüsse (seitlich und hinten) schon 3er sind. Lesen tu ich beide mal nur "USB". :-?
spärlich?
Dateianhänge

Gyuri

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Mingharting
8  Di Aug 29, 2017 20:12
:oops: Meine Anleitung sieht da anders aus.

Und es ist auch nirgendwo etwas von "USB 2.0" oder so zu lesen.
Kann man irgendwie einfach rausfinden was das für USB's sind?

Falls mein Router USB 2 hat, wird es wohl besser sein, ich lasse meine HD am Mac mini dran.
Grüße vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

Macci

Online

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
9  Di Aug 29, 2017 20:18

Gyuri

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Mingharting
10  Di Aug 29, 2017 20:38
Antwort gerade erst entdeckt :oops:
mac-christian hat geschrieben:Ich habe mal 3 Beispiele des Signals eingezeichnet - da siehst du, (…)

Danke für die sehr guten Ratschläge!
In dieser Wohnung werde ich aber nicht mehr viel probieren. Ich lasse hier einfach alles wie es ist.
Vor Jahren hatte ich die TAE-Dose(-n) schon anders gesetzt. Jetzt musste mir der Mann von der Telekom alles umklemmen, weil ich jetzt über den Router telefonieren muss. Das bedeutet wiederum, dass der Router beim Mac mini sowie einem der drei Telefone sein muss, zumal ich den Rechner nicht über WLAN betreiben will. WLAN soll nur dem Radio und vielleicht einem Gastzugang vorbehalten sein. Löcher durch die Betonwände für Ethernet-Kabel werde ich hier auch nicht mehr bohren. Wenn ihr mir die Daumen drückt bekomme ich diese Woche Bescheid, dass ich umziehen kann. Und dann sieht alles wieder ganz anders aus. Vielleicht unterhalte ich dann gar kein Arbeitszimmer mehr und der Rechner steht dann im Flur, in der Küche, im Schlafzimmer, falls so eingerichtet auch in einem Esszimmer (oder auf dem Balkon :party: ).
Vorgeplant habe ich bisher aber nur meine Einbauküche die ich zum Glück mitnehmen könnte. 8)
Grüße vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder