Probleme mit Fritzbox 7390

  • Autor
  • Nachricht

eiBook

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Würzburg
1  Mo Sep 04, 2017 17:30
Hallo zusammen,

nach längerer Abstinenz melde ich mich hier mal wieder zurück wegen eines kleinen Netzwerkproblems im väterlichen Heimnetz.

Zunächst zur Konfiguration: Am DSL-Anschluss (Telekom, VDSL 50) hängt eine Fritzbox 7390 mit aktuellem FritzOS. An dieser Fritzbox sind neben zwei DECT-Telefonen und einem Fax ein iMac über LAN sowie ein Devolo dLAN-Adapter angeschlossen. Letzterer kommuniziert mit einem weiteren dLAN-Adapter in einem anderen Stockwerk, an den eine Airport Extreme angeschlossen ist. Diese dient als WLAN-Accesspoint und arbeitet im Bridge-Modus. Das WLAN der Fritzbox ist deaktiviert.

Nun kommt es in unregelmäßigen Abschnitten zu folgendem Problem: Obwohl die Fritzbox scheinbar normal läuft, kann man plötzlich mit keinem Gerät mehr aufs Netzwerk bzw. Internet zugreifen. Die Geräte weisen sich alle selbst eine IP zu (was natürlich nichts bringt). Dies gilt gleichermaßen für die WLAN-Geräte wie für den per Kabel verbundenen iMac. Die Telefone funktionieren allerdings problemlos.

Das Problem tritt sporadisch auf und ist nicht reproduzierbar. Die Häufigkeit schwankt stark. Bis gestern lief das System rund 45 Tage ohne Unterbrechung, seit gestern ist das Problem aber gleich zweimal aufgetreten. Nach einem Neustart der Fritzbox läuft dann immer alles wieder einwandfrei. Ein Neustart der anderen beteiligten Geräte bringt hingegen nichts.

Natürlich habe ich schon eine ganze Menge versucht, um dem Fehler auf die Schliche zu kommen. Die Fritzbox ist auch über die sog. Notfall-IP nicht erreichbar, sobald das Problem auftritt. Allerdings ist es möglich, das WLAN der Fritzbox mittels der Taste am Gehäuse zu aktivieren. Mit diesem kann man sich problemlos verbinden. Die Konfigurationsseite der Fritzbox lässt sich dann auch aufrufen, liefert aber keine zielführenden Informationen. Stattdessen zeigt diese die Geräte, die sich nicht mehr verbinden können, alle noch als aktiv an. Die Auswertung des Protokolls der Fritzbox war ebenfalls unergiebig.

Da ich von einer Fritzbox eigentlich gewohnt bin, dass diese über Jahre störungsfrei läuft, bin ich damit nicht glücklich. Aus der Tatsache, dass der über Kabel verbundene iMac vom gleichen Problem betroffen ist, schließe ich, dass die devolo-Geräte bzw. die Airport Extreme als Ursachen ausscheiden. Die Netzwerkeinstellungen der Fritzbox entsprechen weitgehend den Standardwerten.

Ich würde mich sehr über Hinweise zur Fehlersuche freuen!
Wenn ich mein Spiegelbild fotografiere, stellt dann die Kamera die Entfernung zum Spiegel oder zum Spiegel und wieder zurück ein? :? Antwort hier.

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
2  Mo Sep 04, 2017 17:44
Eine Verständnisfrage: Die per Kabel verbundenen Geräte sind wo angeschlossen - an der Fritzbox oder an der Airport?

Und gibts dazwischen noch einen Switch oder nur Fritzbox - devolo - Stromleitung - devolo - Airport - Gerät?

Was passiert, wenn du im Browser statt einer IP-Adresse oder einer www-Adresse eingibst <http://fritz.box>?

eiBook

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Würzburg
3  Mo Sep 04, 2017 17:51
1) Ein iMac ist direkt an der Fritzbox angeschlossen. Ein weiterer iMac hängt per Kabel an der Airport. Alle anderen Geräte sind drahtlos mit dem Netzwerk verbunden. Sobald der oben beschriebene Fehler auftritt, sind aber alle Geräte gleichermaßen betroffen.

2) Nein, es gibt keine Zwischengeräte, die Konfiguration ist so wie von dir genannt.

3) Egal was ich eingebe, eine Kommunikation mit anderen Netzwerkgeräten ist nicht möglich. Selbst ein Anpingen der Fritzbox scheitert.
Wenn ich mein Spiegelbild fotografiere, stellt dann die Kamera die Entfernung zum Spiegel oder zum Spiegel und wieder zurück ein? :? Antwort hier.

duke98

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
4  Mo Sep 04, 2017 19:03
Wer verteilt denn die IPs im Heimnetz - die Fritzbox oder die AE ?
Du schreibst dass die Geraete sich plotzlich alle selbst eine IP zuweisen !?!

Wenn ich raten muesste ich sagen dass da zwei Kollegen im Netz plötzlich meinen, sie waeren die Chefs.
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.

eiBook

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Würzburg
5  Di Sep 05, 2017 8:07
Die Fritzbox verteilt die IPs. Der DHCP-Server der Airport ist wie oben schon erwähnt deaktiviert, sie arbeitet im Bridge-Modus.
Dass sich die Geräte selbst eine IP zuweisen, ist ganz normal, sobald der DHCP-Server nicht korrekt arbeitet.
Dateianhänge
Wenn ich mein Spiegelbild fotografiere, stellt dann die Kamera die Entfernung zum Spiegel oder zum Spiegel und wieder zurück ein? :? Antwort hier.

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
6  Di Sep 05, 2017 9:28
eiBook hat geschrieben:Die Fritzbox verteilt die IPs. Der DHCP-Server der Airport ist wie oben schon erwähnt deaktiviert, sie arbeitet im Bridge-Modus.
Dass sich die Geräte selbst eine IP zuweisen, ist ganz normal, sobald der DHCP-Server nicht korrekt arbeitet.

Schau mal in der Fritzbox nach: Heimnetzübersicht / Netzwerkeinstellungen / IP-Adressen / IPv4 Adressen, ob da wirklich die Fritzbox als DHCP-Server drin steht.
"Wenn Sie einen anderen DNS-Server in Ihrem Heimnetz verwenden möchten, tragen Sie hier dessen IP-Adresse ein, damit die FRITZ!Box diese den Geräten im Heimnetz bekannt gibt.
Lokaler DNS-Server:"
steht da vor der Eingabemöglichkeit. Und bei mir ist dort die IP der Fritzbox (7490( eingetragen.

Weiter oben auf der gleichen Seite "DHCP Server aktivieren" angehakt? Wie gross ist der DHCP-Bereich - eventuell ist der zu klein bzw. es kommen mehr Geräte als Adressen vergeben werden sollen.
Dateianhänge
Zuletzt geändert von mac-christian am Di Sep 05, 2017 9:32, insgesamt 1-mal geändert.

eiBook

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Würzburg
7  Di Sep 05, 2017 9:32
Sollte passen, oder?
Dateianhänge
Wenn ich mein Spiegelbild fotografiere, stellt dann die Kamera die Entfernung zum Spiegel oder zum Spiegel und wieder zurück ein? :? Antwort hier.

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
8  Di Sep 05, 2017 9:34
Doch, ich denke schon - daran liegts also nicht...

macfux

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Ostfildern
9  Di Sep 05, 2017 10:13
Nach einem Fritzbox-Neustart ist alles wieder gut?
Die Fritzbox hat die neuste Firmware?
Ihr wurde nicht zu heiss?

Ich hatte vor Jahren einen ähnlichen Fall. Da war einfach die Box kaputt.
Sie wurde zu heiss, weil sie "Normal" auf dem Tisch stand. Seither hänge ich die Dinger an die Wand und nun kann die Wärme besser entweichen.
Schlimmste Schwäbische Drohung:
Du kriagsch koi Extra-Soß!

macfux

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Ostfildern
10  Di Sep 05, 2017 10:14
Übrigens:
Welcome Back Phillip :partyman:
Schlimmste Schwäbische Drohung:
Du kriagsch koi Extra-Soß!

eiBook

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Würzburg
11  Di Sep 05, 2017 10:57
Danke :)

Ja, die Fritzbox läuft mit dem aktuellen FritzOS. Sie hing erst zwei Jahre bei mir an der Wand und hängt hier ebenfalls an der Wand, in beiden Fällen war also eine gute Belüftung gewährleistet, direkte Sonneneinstrahlung gab es auch nicht.

Nach einem Neustart läuft alles wunderbar, aber man weiß halt nie, wie lange. Gestern ist das Problem gleich zweimal aufgetreten, davor über einen Monat lang gar nicht. Das macht eben auch die Fehlersuche so schwierig. Wenn man was ändert, weiß man nie, ob es diesmal das Problem gelöst hat.

Theoretisch könnte die Box natürlich schon kaputt sein, für mich wirkt es - laienhaft ausgedrückt - so, als würden einfach die LAN-Ports nicht mehr "versorgt" werden. Alles andere funktioniert ja weiterhin, selbst wenn die über LAN verbundenen Geräte aussetzen.
Wenn ich mein Spiegelbild fotografiere, stellt dann die Kamera die Entfernung zum Spiegel oder zum Spiegel und wieder zurück ein? :? Antwort hier.

MacJoerg

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Rottenburg a.N.
12  Di Sep 05, 2017 11:05
So eine FritzBox hatte ich auch mal. Meistens ging sie.....dann mal wieder mehrfach nicht usw. War dann tatsächlich defekt.
Gruß, Jörg

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
13  Di Sep 05, 2017 12:37
macfux hat geschrieben:Ich hatte vor Jahren einen ähnlichen Fall. Da war einfach die Box kaputt.

Stimmt, das kann vorkommen - vermutlich auch bei einer Fritzbox. Ich hatte - es ist schon länger her - mal einen Zyxel Router, der verlor plötzlich seine Einstellungen. Okay, alles wieder eingegeben, lief ein paar Tage oder sogar Wochen, und dann wieder. Etwa 3 x habe ich die Einstellungen neu eingegeben, danach gabs einen neuen Router.

Frag doch mal den Support von AVM, ob die eine Idee haben.

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
14  Di Sep 05, 2017 12:40
eiBook hat geschrieben:für mich wirkt es - laienhaft ausgedrückt - so, als würden einfach die LAN-Ports nicht mehr "versorgt" werden. Alles andere funktioniert ja weiterhin, selbst wenn die über LAN verbundenen Geräte aussetzen.

Meine 7490 hat irgendwo eine Einstellung, mit der die Anschlüsse in einen "Stromsparmodus" geschickt werden, wenn sie nicht genutzt sind. Möglich, dass das bei dir Probleme gibt? Diesen Sparmodus kann man ausschalten.

kaulebeen

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Oben, unterm Dach
15  Di Sep 05, 2017 14:59
Der Stromsparmodus schaltet nur von Gigabit Ethernet (1000 Mbit) auf Fast Ethernet (100 Mbit) runter.

Ich würde ja auch auf ein Hardwareproblem der Fritzbox tippen. AVM gibt doch für gewöhnlich recht lange Garantie auf die Hardware, ich meine, es wären 5 Jahre. Zumindest steht das auf dem Karton von meiner 7490.
An deiner Stelle würde ich mal den Support anschreiben.
...ich bin nicht abergläubig, das bringt nämlich Unglück!
Zu verkaufen

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
16  Di Sep 05, 2017 17:21
kaulebeen hat geschrieben:Der Stromsparmodus schaltet nur von Gigabit Ethernet (1000 Mbit) auf Fast Ethernet (100 Mbit) runter.

Soweit richtig, aber wenn da was nicht richtig funktioniert, dann schaltet er den Anschluss wohl (versehentlich) ganz ab.

eiBook

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Würzburg
17  Di Sep 05, 2017 17:58
Das könnte ein zielführender Ansatz sein. Allerdings finde ich diese Stromspar-Option nicht (Expertenmodus ist selbstverständlich aktiviert). Ich kann nur zwischen Power-Modus und Green-Modus wählen, aber da geht es offenbar um eine andere als die von euch angesprochene Einstellung.

Ergänzung: Belegt sind LAN 1 und 2, deshalb sind auch nur diese im Power-Modus.
Dateianhänge
Wenn ich mein Spiegelbild fotografiere, stellt dann die Kamera die Entfernung zum Spiegel oder zum Spiegel und wieder zurück ein? :? Antwort hier.

kaulebeen

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Oben, unterm Dach
18  Di Sep 05, 2017 19:07
Das ist der Stromsparmodus. Gigabit braucht mehr "Dampf" auf der Leitung.
...ich bin nicht abergläubig, das bringt nämlich Unglück!
Zu verkaufen

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
19  Di Sep 05, 2017 19:12
Das ist eigentlich schon diese Einstellung. Aber ich meine gesehen zu haben, dass es auch irgendeine Automatik dafür gibt (gefunden habe ich sie zugegebenermassen bei meiner Fritzbox vorhin auch nicht)...

eiBook

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Würzburg
20  Di Sep 05, 2017 19:17
Theoretisch könnte ich natürlich auch mal den Green Mode testen. Aber selbst wenn das funktionieren sollte, wäre es keine befriedigende Lösung.
Außerdem hilft "Umstecken" auch nichts, sobald sich das Netzwerk mal wieder verabschiedet. Schließe ich bspw. den iMac an LAN 3 statt LAN 1 an, tut sich immer noch nichts.
Wenn ich mein Spiegelbild fotografiere, stellt dann die Kamera die Entfernung zum Spiegel oder zum Spiegel und wieder zurück ein? :? Antwort hier.

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron