10.11.6 Dateikopien im Lan führen zum Rechnerausfall

  • Autor
  • Nachricht
1  So Mär 18, 2018 20:50
Heute habe ich versucht etliche Fotos halbwegs ordentlich wegzusortieren. Die Bilder waren auf eine SMB-Volume, das Foto-Archiv auf einem AFP-Volumen. Beides auf einen FreeNAS 9.10, das ansonsten super (unter 10.6.8) oder OK (10.11.6) funktioniert (unter Captain ist alles etwas zäh und weniger geschmeidig...).

Jedes Mal, wenn ich ein paar größere Kopiervorgänge am Wickel hatte, hat das System rumgesponnen: Plötzlich zeigten sämtliche Finderfenster mit Netzvolumes nur noch den Rechner-Root. Gleichzeitig ging keine Internetseite mehr, kein Mail, keine lokalen IP-Adressen. Neustart erforderlich...

Aber sowohl das NAS, als auch Internet und lokale Geräte funktionierten derweil an anderen Rechnern (Windows 10 wie Mac 10.11.6). Sogar arbeiten in Indesign auf NAS-Volume ging ohne Probleme.

Am Problemrechner 10.6.8 gebootet – alles prima. Alle Kopieraktionen konnten zuverlässig ausgeführt werden. System läuft flüssig und ohne Zicken.

Hat der Captain grundsätzliche Probleme mit gemischten Netzwerkarbeiten und größeren Daten,engen? Das ist ja im Heimgebrauch weniger üblich. Oder gibt es Hoffnung, ganz persönlichen Musks aus meine Konfiguration zu entfernen?
...something really great for later next year...

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
2  So Mär 18, 2018 23:14
Alles schwer zu beantworten. Der Capitan spricht ein paar SMB-Versionen mehr als 10.6.8, aber das weißt du ja sicher. Dateioperationen dieser Art würde ich generell eher auf dem NAS selbst ausführen, aber ich bin da auch ein bisschen altmodisch. Wir haben an der Arbeit von eibem Server Dutzende Shares auch gleichzeitig als AFP und SMB freigegeben und um die 50 Rschner laufen da momentan auf El Capitan.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.
3  Mo Mär 19, 2018 17:58
Na, ja. Eigentlich soll man bei APF-Freigaben keinesfalls die Daten an Netatalk vorbei kopieren/verschieben usw. (gemäß Netatalk-Dokumentation, und die müsste praktisch für alle NAS-systeme gelten – zumindest kenne ich keine verbreitete Alternative für AFP). Und praktisch ginge das mit FreeNAS auch höchstens sehr unpraktisch per Komandozeile.

Erschreckend finde ich die Auswirkungen. Komplettes Zusammenbrechen jedweder Netzwerkkommunikation des Systems durch eine einfache Kopieraktion im Finder find' ich schon heftig. Das schafft nicht gerade Vertrauen. Wenigstens kann ich den Fehler reproduzieren.

Das reine Vorhandensein von SMB und AFP Shares ist kein Problem. Auch nicht das Verwenden derselben. Es scheint aufzutreten, wenn ein größerer Schwund Daten (ein paar Hundert MB bis ein GB hatte ich am Wickel), evtl. auch parallel von SMB nach APF kopiert werden. Und zwar nicht sofort, sondern nach einigen erfolgreichen Kopieraktionen dieser Art (wobei ich noch nicht systematisch alle durchprobiert habe).
...something really great for later next year...
4  Mo Mär 19, 2018 18:08
Der Finder unter 10.11.6 hat ja eh Probleme SMB und AFP Freigaben richtig umzugehen. Sobald der Server SMB anbietet, sieht der Finder keine AFP Shares mehr. Ich kann meine AFP Volumen im Prinzip nur per "Gehe zu/Mit Server verbinden..." und IP aufrufen (habe Alias-Verknüpfungen auf dem Desktop und in der Finder-Seitenleiste).

Vielleicht hat das was damit zu tun?
...something really great for later next year...

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
5  Mo Mär 19, 2018 18:21
Tja, was soll ich sagen. AFP ist veraltet. AFP muss aufhören. APFS-Volumes und AFP vertragen sich gar nicht mehr und mit der Zeit wird AFP komplett verschwinden. Auch ich werde demnächst in den sauren Apfel beißen und alles auf SMB only umstellen. Wird sehr viel verschwendete Lebenszeit. Aber so isses nunmal.

Ich kenne das SMB-AFP-Problem schon lange. Übrigens ist es genau anders herum, wenn einmal ein AFP-Mount erfolgt ist, dann sieht die Seitenleiste kein SMB mehr. Aber dass das was mit deinem Problem zu tun hat, glaube ich nicht.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.
6  Mo Mär 19, 2018 19:58
armin hat geschrieben:Ich kenne das SMB-AFP-Problem schon lange. Übrigens ist es genau anders herum, wenn einmal ein AFP-Mount erfolgt ist, dann sieht die Seitenleiste kein SMB mehr. Aber dass das was mit deinem Problem zu tun hat, glaube ich nicht.

Bei mir sieht der Finder nur SMB, keine AFP-Shares. An AFP komme ich nur ran, wenn ich "Mit Server verbinden" aufrufe und explizit "AFP://IP" angebe.

Und der brutale Absturz der Systemkommunikation hat definitiv war mit Schreiben auf AFP und Lesen auf SMB zu tun. Zum Provozieren musste ich neben dem reinen Kopieren von SMB nach APF auch die Dateivorschau im SMB-Fenster aufmachen und quälen (also schnell Bilder wechseln oder Videos anschauen).

Kopieren von SMB auf ein lokales Volume bzw. von Lokal auf AFP macht kein Problem. Aber vom Lokal auf AFP und mit ⌘-K mit Server verbinden auf SMB://IP führt sofort zum Stillstand der sämtlicher Netzwerkverbindungen. Wenigstens ist das Problem schon soweit eingekreist.

Nur mit SMB werde ich nicht arbeiten können. Da macht unser altes Indesign CS6 nicht mit. Das klappt ja offiziell gar nicht auf Netzwerk-Volumen. Bei uns eben mit AFP seit 10.4.4 o.ä. in der Praxis schon. Aber SMB war dafür immer ein no go. Keine Ahnung, ob Adobe bei den neuen Mietgeschichten was angepasst hat (wenn ja, dann würde mich das wundern).
...something really great for later next year...

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron
LESEN!