Wie selektiv mehrere TM Sicherungen in einem Rutsch löschen?

  • Autor
  • Nachricht

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
31  Sa Mär 24, 2018 18:15
Kate hat geschrieben:Um den dann frei gewordenen Speicherplatz auch wirklich zu haben muss man das Image noch anschliessend komprimieren:
sudo hdiutil compact /Volumes/TimeMachineFestplatte/DeinBackupName.sparsebundle
ähmm, sollte ich nun trotzdem noch jenen Befehl ausführen?

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
32  Sa Mär 24, 2018 18:23
na hast du speicherplatz gewonnen oder nicht? falls ja, brauchst du das nicht zu machen.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
33  Sa Mär 24, 2018 18:27
so, wie es oben aussieht, habe ich Platz gewonnen, das ist richtig. Es könnte ja sein, dass er dann noch "optimiert" würde? :-)

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
34  Sa Mär 24, 2018 21:23
Du kannst es ausprobieren, aber bei allen Image/Partitionierungs-Operationen solltest du ein Backup da haben. Ne Garantie wird dir wohl auch Kate nicht geben wollen, weder, ob es weiteren Speicherplatz freigibt, noch, dass es nichts beschädigt.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
35  Sa Mär 24, 2018 22:06
armin hat geschrieben:aber bei allen Image/Partitionierungs-Operationen solltest du ein Backup da haben.
Na, dann hat es sich erledigt, denn ein Backup der TM- Backups habe ich dann nun nicht auch noch.

Alles klar, ich wär‘ dann mit dem Thema durch und bedanke mich bei allen Beteiligten.

Man liest sich!

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
36  Mo Apr 30, 2018 10:10
… hätte noch eine kleine informelle Nachfrage: ich habe mehr aus Versehen einen Film und diverse Audiomitschnitte eines Ordners mitgesichert, die ich vergaß auszuschließen.
Mittels der bekannten Vorgehensweise diese in Time Machine löschen lassen (habe ich zum ersten Mal vorgenommen)
Das rödelte und rödelte, aktiv im entsprechenden Fenster war nur der Abbrechen- Button, sonst keinerlei Status bzw. Vollzugmeldung.
Nach einer dreiviertel Stunde habe ich abgebrochen, weil ich den Rechner wieder brauchte.
Ich nahm an, dass das punktuelle Löschen fehlgeschlagen wäre, aber als ich in das/ die Backups schaute, waren die entsprechenden Dateien wunschgemäß entfernt.

Blöd, dass man über den Fortschritt bzw. Beendigung so im Unklaren gelassen wird … oder habe ich einen Fehler gemacht, etwas übersehen o.ä.?

Terrajojo

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Bergen
37  Mo Apr 30, 2018 11:54
Moin, so wie du es beschrieben hast, kenne ich das. Keinen Fortschrittsbalken und keine Bestätigung nach Vollzug.
Ist saublöd geregelt, das. :(
Gruß
Jürgen


Weisheit der Woche:
Ein verheirateter Mann kann tun was er will, solange seine Frau nichts dagegen hat!

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
38  Mo Apr 30, 2018 14:51
Vielen Dank für deine Bestätigung meiner Beobachtung!
Werde beim nächsten Mal —so ich dran denke— das "Abbrechen" viel früher vornehmen und schauen, wie das Ergebnis ist! 8)

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
39  Di Mai 15, 2018 20:26
Kate hat geschrieben:Ich vermute die müssen durch ein Leerzeichen getrennt sein, es müsste also so gehen wie du schreibst wenn du manuell immer ein Leerzeichen zwischen die Namen tippst.
Habe nun noch einmal büschen aufgeräumt und es geht sogar noch komfortabler: man wählt im Finder mehrere Datums- Ordner aus und zieht sie einfach hinter den Befehl.

Läuft.
Vorherige

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron
LESEN!