dickes Problem mit TM Backup

  • Autor
  • Nachricht

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
61  Do Mai 10, 2018 21:50
Und was unter AFS passiert, ist ohnehin alles noch Magie und Voodoo
… aber was ich mir angelesen habe, dass ein High Sierra- Mac sein TM Backup nur auf eine HFS+ Journaled Platte machen kann, stimmt doch (noch)? :?
Oder soll ich die TM Platte auch in das neue File-System formatieren lassen?

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
62  Do Mai 10, 2018 21:52
Macci hat geschrieben:Ich meine den vollaufenden Speicher auf der externen Platte bei dauernder Nutzung von TM.
aaahhh sooo! Das ist eigentlich ganz easy — wenn auch Geduldsspiel.
Dazu habe ich weiter unten auch einen netten Fred eröffnet, der Suchenden viel Aufschluss gibt.

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
63  Do Mai 10, 2018 21:59
Mit einem Image ist es ganz easy und kein Geduldsspiel. ;)

aquacos

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Berlin
64  Do Mai 10, 2018 22:03
Das iCloud Drive kann mglw. auch noch Probleme machen. Eventuell mal vom Backup ausschließen. Siehe hier:
https://www.ifun.de/icloud-drive-dateien-koennen-time-machine-backup-lahmlegen-114306/

Ich habe auch den Eindruck, das TM mit APFS noch nicht so richtig rund läuft
Im Zweifel geht es gut.

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
65  Do Mai 10, 2018 22:07
iCloud ist alles deaktiviert (Systemeinstellungen/ KF iCloud).
War übrigens auch ein Akt wegen der "Löschen Meldung", die zu großer Verunsicherung führte! 8)

aquacos

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Berlin
66  Do Mai 10, 2018 22:10
Nur der Vollständigkeit halber mal die Quelle zu dem ifun Artikel. https://eclecticlight.co/2017/09/09/how-icloud-drive-can-break-time-machine-backups/

Gute Seite allgemein.
Im Zweifel geht es gut.

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
67  Do Mai 10, 2018 22:12
Danke, guter Hinweis! Habe ich jetzt auf dem Schirm…

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
68  Do Mai 10, 2018 22:25
Rotweinfreund hat geschrieben:
Und was unter AFS passiert, ist ohnehin alles noch Magie und Voodoo
… aber was ich mir angelesen habe, dass ein High Sierra- Mac sein TM Backup nur auf eine HFS+ Journaled Platte machen kann, stimmt doch (noch)? :?
Oder soll ich die TM Platte auch in das neue File-System formatieren lassen?


Um Gottes Willen!!!

Es geht hier um das Quell-Volume. Es ist doch fast schon ausgemachte Sache, dass dein Problem die Local Snapshots sind… die Quelle ist das Problem, nicht das Ziel.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
69  Do Mai 10, 2018 22:27
Macci hat geschrieben:Mit einem Image ist es ganz easy und kein Geduldsspiel. ;)



Wir sprechen offenbar von unterschiedlichen Dingen. Ich dachte, ihr meintet mit "volllaufen" die Quelle, die durch Local Snapshots vollläuft, ohne, dass der Nutzer was machen kann.

EDIT: Jetzt sehe ichs.

Dazu kann ich nicht viel sagen, ich finde, TimeMachine-Volumes sollten immer ausschließlich für Time Machine genutzt werden.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
70  Do Mai 10, 2018 23:18
Ich dachte, ihr meintet mit "volllaufen" die Quelle, die durch Local Snapshots vollläuft, ohne, dass der Nutzer was machen kann.
Jou, habe ich auch.

Das andere war nur ein willkommenes Absprengsel …… man weiss ja nie, wozu ‘s nochmal gut sein kann.

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
71  Mo Mai 14, 2018 13:31
armin hat geschrieben:Der Speicher läuft voll, wird aber bei Bedarf freigegeben. Und was unter AFS passiert, ist ohnehin alles noch Magie und Voodoo. Da blickt noch niemand durch. Inklusive Apple nicht, hat man manchmal das Gefühl.
Habe den fsck durchführen und die Zeilen unterhalb von ** checking hoffentlich korrekt abschreiben lassen.
Das sieht nach meinem Gefühl gar nicht gut aus oder täusche ich mich?
Von HFS+ kenne ich nur "Volume appears to be OK" 8)
Code: Alles auswählen
** checking the fsroot tree.
error: drec_key object (ojd Ox2001b4226): invalid hash (o. expected 248d64) of name (.dat.nosync.0092.c0WdW6)
  fsroot tree is invalid.
** The volume /dev/rdjsk1s1 could not be verified completely.
apfs: tatal mem allocated: 1810384 (1mb);
apfs_vfsop_unmount: 1523: fake mount fr going away
localhost: root#


Eventuell hängt auch die doppelte Darstellung in SMART Utitility damit zusammen?
Was wäre nun die beste Vorgehensweise?

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
72  Mo Mai 14, 2018 13:51
Gleich die nächste voraus eilende Frage: kann der Migrationsassistent nach einem evtl. Clean Install die Nutzerdaten auch aus einem CCC Backup wiederherstellen?
Ich lese dazu widersprüchliche Aussagen.

duke98

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
73  Mo Mai 14, 2018 14:16
Hat bei mir schon mehrfach geklappt. Ich vermute dass die negativen Berichte zwei potentielle Ursachen haben:
1. PEBKAC
2. Das CCC Backup ist kein Klon dass der MA als solches erkennt, weil ihm irgendein Bit fehlt.

Einfach mal ausprobieren bevor Du ihn platt machst? MA kann man jederzeit starten !!
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
74  Mo Mai 14, 2018 14:21
Einfach mal ausprobieren bevor Du ihn platt machst? MA kann man jederzeit starten !!
Ah, guter Tipp!

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
75  Mo Mai 14, 2018 18:25
Ich verstehe nur noch sehr wenig in diesem Thread. Gibt es denn Neues vom Lokale-Snapshots-Löschen-Versuch?
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
76  Mo Mai 14, 2018 19:20
Nein, ging wegen fehlender Screensharing- Möglichkeit (kein passendes Zeitfenster) noch nicht.

Vorher wollte ich halt den fsck durchführen (weiss ich auch, dass das mit den local Snapshots nicht unbedingt zu tun haben braucht).
Also sehen deiner Meinung nach die Einträge okay aus, demnach zu vernachlässigen?

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
77  Mo Mai 14, 2018 20:02
schwer zu sagen. „rdjsk“ hab ich noch nie irgendwo gesehen. Aber ich habe auch noch nie fsck auf einem APFS-Volume benutzt, benutze fsck ohnehin fast nie.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
78  Mo Mai 14, 2018 21:04
:rolleyes: jetzt meckert CCC wohl wieder die Externe an. —> obwohl: kann auch an der Quelle liegen, nicht wahr?

Nun soll mir morgen Abend der Rechner samt externer Platte vorbei gebracht werden. Bin schon gespannt, was mich erwartet…

P.S.: und die obere Ebene der HD sieht so aus:
Bildschirmfoto 2018-05-14 um 21.38.23.jpeg
Bildschirmfoto 2018-05-14 um 21.38.23.jpeg (17.97 KiB) 85-mal betrachtet
Der var sollte doch unsichtbar sein, aber selbst mit
Code: Alles auswählen
defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles FALSE
verschwand er nicht.
Dateianhänge

duke98

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
79  Mo Mai 14, 2018 21:24
Da ist kein var, da ist ein vm.
Das sollte da weder noch unsichtbar sein.
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
80  Mo Mai 14, 2018 21:30
btw: beim Blick auf den abgebrochenen CCC Klon auf die Externe habe ich auch eigentlich unsichtbare Dateien gesehen. Ist das normal bei einem CCC Klon?

@duke: sorry, ja ist vm
Zuletzt geändert von Rotweinfreund am Mo Mai 14, 2018 21:31, insgesamt 1-mal geändert.

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
81  Mo Mai 14, 2018 21:31
…vm würde ich da lassen, passiert bei High Sierra immer mal wieder.

Was machst du denn jetzt mit CCC?

Besser, wenn der Rechner bei dir ist. Ist ja nicht auszuhalten. :)

Schaust du morgen mal mit Smart Utility auf die Externe, bevor es weitergeht.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
82  Mo Mai 14, 2018 21:32
Was machst du denn jetzt mit CCC?
sollte er machen, um wenigstens sowas wie eine Sicherung zu haben

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
83  Mo Mai 14, 2018 22:17
armin hat geschrieben:Gibt es denn Neues vom Lokale-Snapshots-Löschen-Versuch?
es war nur 1 Snapshot zu sehen, dessen Datum so ziemlich genau dem der Install von High Sierra (Nov '17) entsprach.

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
84  Di Mai 15, 2018 6:58
und, habt ihr ihn gelöscht? ;)
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
85  Di Mai 15, 2018 8:04
sorry ;) ja, ich habe ihn gelöscht. Es war dann nur noch derjenige vom fehlgeschlagenen CCC Backup zu sehen.
Ich hatte dann verlangt, es nochmal mit einer TM Sicherung zu versuchen. Wie die ausging, weiss ich (noch) nicht.
Werde dann heute abend abwarten…

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
86  Di Mai 15, 2018 19:02
*gnagna* Den Rechner werde ich heute nicht bekommen, da er nun doch für eine Veranstaltung benötigt wird
armin hat geschrieben:Schaust du morgen mal mit Smart Utility auf die Externe, bevor es weitergeht.
… die Platte habe ich vor mir liegen. Es ist eine USB 3, mechanische 500 GB Toshiba.

Leider erkennt Smart Utility diese nicht (was ja wohl nicht ungewöhnlich ist).

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
87  Di Mai 15, 2018 19:35
NB: eine (abgespeckte) TM Sicherung meines MBP lief ohne Probleme durch.

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
88  Di Mai 15, 2018 22:20
Ich lasse ihn am besten via Apfel+R das blöde High Sierra nochmals installieren, ohne dass Benutzerdaten verloren gehen (ich hoffe, wenigstens diese Option hat Apple noch beibehalten).
Wäre ich da mit euch im Konsens?

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
89  Di Mai 15, 2018 22:22
Nachtrag:
Ich hatte dann verlangt, es nochmal mit einer TM Sicherung zu versuchen. Wie die ausging, weiss ich (noch) nicht.
… schlug natürlich wieder fehl

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
90  Di Mai 15, 2018 22:25
Über cmd+r kommst du in die Recovery-Partition und HS wird neu installiert. Die Nutzerdaten musst du anschließend aus einer TM oder einem anderen Mac (bzw. Backup) wieder herstellen.
Anders würde das auch keinen Sinn haben, denn eventuelle Probleme würdest du mit dem Benutzer ja behalten, vor allem Rechteprobleme ;)

https://support.apple.com/de-de/HT204904
VorherigeNächste

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

LESEN!