Performance-Vergleich iMac vs. iMac Pro

  • Autor
  • Nachricht

Macfan

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
1  So Dez 31, 2017 11:59
Gruß

Thorsten

Diese Signatur enthält Content von UMG. Sie ist in deinem Land nicht verfügbar.
2  So Dez 31, 2017 17:07
Beeindruckend ja. Aber auch enttäuschend. Man muss sehr genau wissen, was man mit dem iMacPro machen will, um sicher zu sein, dass sich die Mehrinvestition wirklich lohnt.

Und fest eingelötetes RAM...unglaublich. Wusste ich noch nicht...

Macfan

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
3  So Dez 31, 2017 17:32
Anders wäre das mit der Thermik wohl nicht gegangen.
Gruß

Thorsten

Diese Signatur enthält Content von UMG. Sie ist in deinem Land nicht verfügbar.
4  So Dez 31, 2017 18:49
Scheint so, aber ob das nicht bloss eine Ausrede ist? Für aussenstehende Laien schwierig bis unmöglich zu beurteilen.

iwo

Offline



  • Wohnort: In einem der kleineren B's
5  Mo Jan 01, 2018 15:19
Dem zitierten Bericht auf Machtechnews zufolge wäre RAM prinzipiell aufrüstbar. Allerdings ist die Aufrüstung zertifizierten Werkstätten vorbehalten. Ob das spätere Aufrüsten damit wirtschaftlich sinnvoll ist, ist eine andere Frage (was letztlich auf die richtige Anmerkung von Andreas hinsichtlich der Beurteilung der Investition hinausläuft). https://www.mactechnews.de/news/article ... 68621.html
6  Mo Jan 01, 2018 19:28
Interessantes Video :)
Ob die den iMacPro danach auch wieder zum Laufen gebracht haben? ;)

Also immerhin nichts gelötet, alles gesteckt. Das ist ja schon mal was. Allerdings: Alles Andere wäre für ein "Pro"-Gerät schlicht und einfach inakzeptabel gewesen.

Aber das mit dem eingeklebten Display...das ist wirklich eine Zumutung. Beim Preis eines iMacPro wäre hier eine servicefreundlichere Lösung angezeigt gewesen. Und auch die kurzen Kabel vom Mainboard zum Display...ein Gefummel erster Güte. Raus bekommt man die Kabel bestimmt schnell. Aber wieder rein?

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
7  Mo Jan 01, 2018 23:06
iwo hat geschrieben:Dem zitierten Bericht auf Machtechnews zufolge wäre RAM prinzipiell aufrüstbar. Allerdings ist die Aufrüstung zertifizierten Werkstätten vorbehalten. Ob das spätere Aufrüsten damit wirtschaftlich sinnvoll ist, ist eine andere Frage (was letztlich auf die richtige Anmerkung von Andreas hinsichtlich der Beurteilung der Investition hinausläuft). https://www.mactechnews.de/news/article ... 68621.html

das spätere Aufrüsten ist so unwirtschaftlich wie das Ausstatten mit maximalem Speicher bei Bestellung. Apples Preise sind unverschämt. Immer schon gewesen.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: anoshi, Linotto

cron
LESEN!